Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Blockstreckerhausen lädt ein

Von
Die Narrenzunft Bildechingen feiert an diesem Wochenende ihr Jubiläum.  Archiv-Foto: Morlok Foto: Schwarzwälder Bote
Sonderthemen_SB
Die Narrenzunft Bildechingen feiert an diesem Wochenende ihr Jubiläum. Archiv-Foto: Morlok Foto: Schwarzwälder Bote

Die Narrenzunft Bildechingen, die am 8. Oktober 1989 durch 24 fasnetsbegeisterte Gründungsmitglieder ins Leben gerufen wurde, feiert vom 11. bis 13. Januar ihr 30-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest.

Die Erzählung von den "Riedhexen", die ihr schauerliches Geschrei im nahen Gewann Ried und im sich daran anschließenden, dunklen Wald, dem Medrach, ertönen ließen, waren der Ursprung für die erste Bildechinger Maske, die am 11. 11. 1989 am Dorfbrunnen vor den Rathaus getauft wurde. Seit 1990 treiben die "Riedhexen" nun ihr närrisches Unwesen in aller Öffentlichkeit. Mit ihrem gelben Kopftuch und ihrem geblümten Kleidle, den gelb schwarzen geringelten Socken und den Strohschuhen fallen sie mit ihrer Maske und dem Hexenbesen überall auf.

Fünf Jahre später trat der "Blockstrecker" an, zusammen mit den Hexen die Fasnet zu feiern. Seine Geschichte ist zwar ebenfalls frei erfunden, doch könnte sie sich wirklich so zugetragen haben. Damit sie zum Vespern und Biertrinken gemütlich sitzen konnten, haben vor langer Zeit einige Ratsherren an dem Block, auf den sie sich setzen wollten, solange gezogen und gezerrt bis alle Platz darauf fanden, erzählt die Überlieferung. Sie haben den Block gestreckt. Die Larve des spitzbärtigen, leutseligen und freundlich dreinblickenden Narren mit seiner roten Nase und dem schwarzen Schlapphut, der in weißem Häs, das mit einem buntem Ortsmotiv bemalt ist, daherkommt, wurde schnell zur Gallionsfigur der Bildechinger Fasnet und zum echten Hingucker bei jedem Umzug. Mit seinem prächtigen Geschell macht der Blockstrecker auch schon von Weitem auf sich aufmerksam. Diese Figur wurde beim Maskenabstauben am Dreikönigstag 1994 erstmals vorgestellt und verhalf den Bildechinger Bürgern zu ihrem Spitznamen und der Zunft zu ihrem jetzigen Namen.

Das Festwochenende beginnt am Samstag, 11. Januar, mit dem Jubiläumszunftball

Mit den Winkern, wie der Narrenrat in "Blockstreckerhausen" genannt wird, und der Garde, die 1996 vorgestellt wurde, ist die Narrenzunft zwar gut aufgestellt, jedoch gesellte sich vor fünf Jahren, als man damals zum 25-jährigen Jubiläum den Narrenbaum stellte, eine recht wilde Horde, besser gesagt eine Rotte dazu. Die "Medrach-Keiler" sind eine herbe Bande, die von echten Wildsauen nur schwer zu unterscheiden sind und die hiesige Fasnet mehr als bereichern.

Seit 2008 ist die Narrenzunft Bildechingen auch Mitglied im Närrischen Freundschaftsring Neckar-Gäu und Horbs Oberbürgermeister Peter Rosenberger betont in seinem Grußwort zum Jubiläum die integrative Kraft der Fasnet: "Die dabei erhaltenen Traditionen dienen nicht nur zur Wahrung der eigenen Identität, sondern verbinden auch Generationen untereinander", schrieb er im Grußwort zur Festschrift.

Wie lebendig Fasnet in "Blockstreckerhausen" gefeiert wird, davon kann man sich an diesem Festwochenende überzeugen. Am 11. Januar beginnt das Fest ab 19 Uhr mit dem Jubiläumszunftball im Festzelt bei der Turnhalle. Weiter geht es am Samstag, 12. Januar, ab 18 Uhr mit dem Narrenbaumstellen vor dem Rathaus und der beliebten Narrenpolonaise zum Festzelt.

Am Sonntag, 13. Januar, ziehen ab 13.30 Uhr 45 Gruppen, die vom Kindergarten "Tüpfelchen" angeführt werden, beim großen Jubiläumsumzug durch den Flecken.

   Sonntag, 13. Januar: 10.30 Uhr großer Zunftmeisterempfang im Rahmen des Jubiläums der Narrenzunft Bildechingen in der Turn- und Festhalle Bildechingen

  Donnerstag, 28. Februar: 12 Uhr Schlüsselübergabe am Rathaus in Bildechingen

  Samstag, 2. März: 14.30 Uhr SporMuNa Kinderfasnet in der Turn- und Festhalle

18.30 Uhr SporMuNa Fasnet in der Turn- und Festhalle

Top 5