Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Angebot ist breit gefächert

Von

Pfingstmontag ist wieder Markttag in Klosterreichenbach. Um die 100 Händler und Tausende von Besuchern werden zum Pfingstmontagsmarkt im Herzen Klosterreichenbachs erwartet.

In eine große Einkaufsmeile, ein Kaufhaus unter freiem Himmel, verwandelt sich der Baiersbronner Ortsteil Klosterreichenbach, wenn die rund 100 Händler ihre Stände aufgeschlagen haben.

Schon gegen 9 Uhr geht’s los. Dann öffnet der Markt seine Pforten. Die Händler bieten für jeden Geschmack etwas. Das Angebot auf dem Markt reicht von Feinkost, Obst, Kräutern und Süßigkeiten über Textilien bis zu Dekorationsartikeln rund um Haus und Garten oder zu Produkten zur Schönheitspflege, um nur einiges zu nennen.

Viele Händler sind schon Stammgäste auf dem Markt. Auch Beschicker aus dem Ausland sind mit dabei. So gehören zum Beispiel Spezialitäten aus Frankreich zum Angebot. Beim Markt gibt es auch Vorführungen. Da wird zum Beispiel Gemüse gehobelt und live gekocht. Auch ein Messerschleifer bereichert den Markt.

Auch Vereine engagieren sich

Mit einem Infostand sind wieder "Die Seenotretter", Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, auf dem Markt vertreten. Auch in Sachen Speisen und Getränke gibt es für jeden Geschmack etwas. Für die Bewirtung sorgen einheimische Versorger und die örtlichen Vereine. Die Vereine gestalten zudem das Unterhaltungsprogramm.

Mit von der Partie sind auch die Eisenbahnfreunde Freudenstadt. Sie laden von 9 bis 17 Uhr in ihr Vereinsheim in der Murgtalstraße 182 (gegenüber Netto-Markt unten im Hof) ein. Zu sehen sind die Vereinsanlage mit digitalem Zugbetrieb, die Spielanlage für Kinder und verschiedene Bahnutensilien. Auch dort ist für Verpflegung gesorgt.

Ein Anziehungspunkt besonders für die jüngeren Besucher ist der Vergnügungspark mit Karussells, Wurf- und Schießbude. Der Pfingstmarkt in Klosterreichenbach hat eine lange Tradition. Die Marktrechte sind noch aus klösterlicher Zeit erhalten geblieben. Schon vor Jahrhunderten wurden dem "Closter Reichenbach" zwei Jahrmärkte im Jahr zugestanden. Früher waren es die Bauern der Umgebung, die den Markt beschickten und dort ihre landwirtschaftlichen Produkte feilboten. Der Pfingstmarkt gehört in Klosterreichenbach zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender.

Da wieder mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, empfiehlt Marktmeisterin Petra Weigold, möglichst auf das Auto zu verzichten und die Stadtbahn zu benutzen. Der Haltepunkt liegt mitten im Marktgeschehen.

Top 5