Statt Süßem gibt es beim Spenden-Adventskalender Geld. Foto: Pixabay

Die Türchen des Adventskalenders der Kreissparkasse Rottweil öffnen sich bereits seit einem ganzen Jahrzehnt. Vielen Menschen konnte mit dieser Aktion geholfen werden.

Rottweil - Der Adventskalender schüttet nämlich weder Schokolade noch Bildchen aus, sondern Spenden für zukunftsweisende Projekte und Ideen. Die Kreissparkasse erhöht für diesen besonderen Anlass die übliche Fördersumme um 10 000 Euro.

Zwar dauert es noch ein Weilchen bis Weihnachten, aber eine zusätzliche Bescherung kann es für viele Vereine und Institutionen schon in der Adventszeit geben. In Zusammenarbeit mit dem Schwarzwälder Boten veranstaltet die Kreissparkasse Rottweil erneut eine Adventskalender-Aktion, bei der insgesamt 34 000 Euro an Fördergeldern ausgeschüttet werden.

Wunschprojekte finanziert

Die Vorbereitungen dazu sind bereits in vollem Gange – und das Ergebnis wird für viel Freude sorgen. 34 000 Euro stellt die Kreissparkasse aus dem Zweckertrag des "PS-Sparen und Gewinnen" zur Verfügung. Nach dem Vorbild eines Adventskalenders werden dann im Dezember täglich Projekte von Vereinen und Institutionen im Schwarzwälder Boten vorgestellt, die sich über eine Spende freuen können. Bei diesem Adventskalender gibt es also Geld zur Mitfinanzierung oder Verwirklichung sogenannter Wunschprojekte. Dabei variiert die Zuschusshöhe zwischen 250 und 1000 Euro – je nachdem, wie umfangreich das ehrenamtlich gestemmte Vorhaben ist.

Große und kleine Pläne werden unterstützt

Große Pläne werden dabei aber genauso unterstützt wie kleine. Im vergangenen Jahr konnten dadurch insgesamt 44 Projektideen umgesetzt werden. Das ist eine beachtliche Zahl, auf die wir sehr stolz sind.

Startschuss für den "Spenden-Adventskalender" ist heute. Bewerben können sich gemeinnützige, soziale und kirchliche Institutionen wie zum Beispiel Vereine, Schulen, Kindergärten oder Jugendgruppen innerhalb des Geschäftsgebietes der Kreissparkasse Rottweil. Der Teilnahmeantrag kann online auf www.ksk-rw.de/adventskalender ausgefüllt und eingereicht werden. Einsendeschluss ist am Montag, 17. Oktober 2022.

Der "Spenden-Adventskalender" ist allerdings nicht dafür gedacht, um den laufenden Betrieb der Vereine oder sonstiger Institutionen zu decken. Die Verantwortlichen sollen vielmehr dazu beitragen, dass neue Ideen Wirklichkeit werden – Ideen, die vielleicht sonst an der Finanzierung scheitern würden. Eine Spende ist an ein Projekt gebunden, das 2023 verwirklicht werden soll.

Kreative Ideen erwünscht

Die Jury, die sich aus Vertretern der Kreissparkasse Rottweil und des Schwarzwälder Boten zusammensetzt, ist schon jetzt gespannt auf die vielen kreativen Ideen. Nach dem Einsendeschluss wird die Jury alle Bewerbungen sichten und die Spendensumme von 34 000 Euro verteilen.

Unter allen Bewerbungen wird ein Gewinner direkt durch ein Leser-Voting gewählt. Vom 27. Oktober bis 5. November 2022 können alle Interessierten und Freunde ihren Favoriten online wählen.

Goldbarren wird verlost

Und selbst die Teilnehmer des Leser-Votings gehören zu den Gewinnern, denn die Kreissparkasse Rottweil verlost unter allen, die an der Abstimmung teilnehmen, einen Goldbarren im Wert von 150 Euro.

Berücksichtigt werden nur Bewerbungen derjenigen Institutionen, die ein Girokonto bei der Kreissparkasse Rottweil führen. Ab 1. Dezember werden dann im Schwarzwälder Boten täglich neue Gewinner und ihre Projektideen vorgestellt.