Foto: sb

Heuer ist sogar die Vorweihnachtszeit geprägt durch die Corona-Krise. Aus diesem Grund müssen viele Ereignisse...

Heuer ist sogar die Vorweihnachtszeit geprägt durch die Corona-Krise. Aus diesem Grund müssen viele Ereignisse in diesem Jahr ausfallen, die sonst die Adventszeit festlich machen und auf die sich vor allem die Kinder sehr freuen.

Von Jeanette Tröger

So wurde der diesjährige Martinszug in der Gemeinde durch die Aktion »Althengstett leuchtet« in Zusammenarbeit von Familienzentrum und Regenbogenkirche ersetzt. Als eine Fortsetzung dieses lichtbringenden Events hat sich der Gewerbe- und Handelsverein Althengstett (GHV) eine Weihnachtscoupon-Aktion einfallen lassen, um Familien mit ihren Kindern in der Adventszeit adventliche Stimmung mit nach Hause zu geben. »Das Familienzentrum Althengstett freut sich über die Initiative des GHV«, sagt Barbara Ogbone vom Familienzentrum Althengstett, das hierbei mit dem Unternehmernetzwerk zusammenarbeitet.

Der GHV sponsert 2000 Weihnachts-Gewinncoupons, die in der kommenden Woche an die teilnehmenden Mitgliedsbetriebe versendet werden. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro werden sie in den ersten beiden Dezemberwochen an Familien mit Kindern ausgegeben. Die Gewinncoupons werden im Familienzentrum in einer Lostrommel gesammelt, dort werden auch die Gewinner gezogen. Diese können ihre Gewinne dann im Familienzentrum abholen. Der Zeitpunkt dafür wird rechtzeitig bekannt gemacht.

»Wir haben sehr attraktive Preise zu vergeben, die Kindern und der ganzen Familie Freude machen«, ist sich die Vorstandsmannschaft des GHV sicher. So kommen fünf Mal Einkaufsgutscheine im Wert von 100 Euro (jeweils vier mal  25 Euro pro Gewinn) zur Verlosung. Und dazu 50 Überraschungstüten mit attraktiven, von Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellten Sachpreisen.

Damit nicht nur die Kinderaugen leuchten bei dieser Aktion, gestaltet das Druckhaus Weber die Tüten für die Sachspenden so schön adventlich, dass man gleich Lust bekommt, sie als Laterne weiterleuchten zu lassen. Vielleicht sieht man einige von ihnen dann in dem ein oder anderen Althengstetter, Neuhengstetter oder Ottenbronner Fenster bei einem abendlichen Spaziergang im Advent.

Das Familienzentrum legt den Tüten jeweils ein kleines Buch und ein paar Ideen für die Adventszeit bei. »Online gibt es außerdem auf der Webseite des Familienzentrums und auf Instagram den digitalen Adventskalender, den das Familienzentrum gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern aus der Gemeinde gestaltet«, weist  Ogbone auf eine weitere Aktion für die Familien hin. Im Online-Adventskalender ist auch ein Fenster für den GHV reserviert. Also: Reinschauen und sich überraschen lassen lohnt sich auf jeden Fall.