Die Narrenzunft Eutingen feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag. Foto: Alexandra Feinler

Zum 60. Geburtstag der Narrenzunft Eutingen und gleichzeitig auch der Eutinger Bären hat die NZE ein buntes Fasnetsprogramm auf die Beine gestellt – mit Rathaussturm, Zunftball, Kinderfasnet, einem bunten Abend, mit Narrenmesse, Umzug und närrischem Treiben im Flecka.

Die Eutinger Narrenzunft (NZE) feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag und gleichzeitig auch 60 Jahre Eutinger Bären. Beim Jubiläumsball sowie bei zahlreichen Fasnetsterminen war dies bereits der Fall.

Auch einzelne Tanzgruppen wie die „Bambinis“ oder andere Gruppen wie die Hexen sowie der Zunftrat gratulieren zum Runden mit ihren Auftritten. Passend zum Jubiläum werden in den sozialen Kanälen immer wieder Filmausschnitte, beispielsweise von Mitgliedern und Freunden oder aus der Geschichte, gezeigt.

Zur Hauptfasnet wird die NZE ab dem Schmotzigen Donnerstag, 8. Februar, dann nochmals kräftig feiern. Nach dem Sturm der Narren auf die Eutinger Kindergärten und die Schule ergreift ab 18 Uhr das Eutinger Prinzenpaar die Macht im Rathaus.

Prinz und Prinzessin übernehmen Regentschaft

Prinzessin Nadine und Prinz Sebastian „Smillo“ vom hohen Schützen werden vom neuen Bürgermeister Markus Tideman den Rathausschlüssel entgegennehmen. Ab 19 Uhr ist Einlass in die Eutinger Halle, wo um 20 Uhr der Zunftball beginnt. Die Zunft wird wieder ein buntes Programm zusammenstellen, das musikalisch umrahmt wird. Auch bei der Kinderfasnet am Fasnetsfreitag, 9. Februar, ist ab 13.30 Uhr wieder einiges geboten. Die Nachwuchs-Narren werden auf der Bühne auftreten. Mit dabei sind die „Bambinis“ und die “Sweetys“ der Eutinger Narrenzunft. Ebenso wird sich das Kinderprinzenpaar mit Kinderzunftrat präsentieren.

Zunftrat Axel Creuzberger zog am Jubiläumsabend das Schelladralle-Häs an. Foto: Alexandra Feinler

Bunter Abend heißt es am Samstag in der Eutinger Festhalle. Ab 19 Uhr ist Einlass, um 20 Uhr beginnt das Programm.

Fasnetssonntag lädt Pfarrer Bernhard Tschullik ab 10 Uhr zur Narrenmesse in die Eutinger Kirche ein. Der Umzug beginnt um 13.30 Uhr und zieht auch im Geburtstagsjahr über die Eutinger Straßen – von der Hauptstraße, über die Markt-, die Bahnhof- und die Schillerstraße auf die B 28 und dann in Richtung Halle. Der Umzug wird traditionell vom Fahnenträger und Narrenbaum sowie den „Schelladralle“ angeführt. Es folgen die Musikkapelle Eutingen, die Narrenzunft Eutingen mit Prinzengarde, Prinzenpaar und Zunftrat, Bären, Talhexen sowie Teufel. Zudem sind viele Zünfte, freie Gruppen, Bauwagen und Musikvereine sowie Guggen mit dabei. Aktuell sind 40 Nummern auf der Umzugsaufstellung gemeldet. Nach dem Umzug herrscht wieder närrisches Treiben im Flecka. Die Narrenzunft bewirtet im Eutinger „Brühl“ ein Zelt.

Zum Umzug werden wieder viele Hästräger und närrische Zuschauer erwartet. Foto: Alexandra Feinler

Am Montag ist ein Kappenabend des Schützenvereins ab 17 Uhr im Schützenhaus in Eutingen. Am Fasnetsdienstag wird die Fasnet dann ab 18 Uhr auf dem Festplatz Brühl in Eutingen verbrannt.