Der Baufortschritt ist erkennbar – aber auch, dass die Baustelle eine sandige Angelegenheit ist. Foto: Albrecht Schneider

Auf der Baustelle Hochbrücke herrschte die letzten Wochen weiter Hochbetrieb – zum Ärger der Anwohner. Denn Staub und Lärm wurden wieder zur Belastung. Es folgte Protest.

Horb-Nordstetten - Edith Barth fackelt nicht lange. Die frühere Ortsvorsteherin von Nordstetten und Ex-Stadträtin meldet sich bei den Verantwortlichen, wenn die eigene Schmerzgrenze so stark überschritten ist, dass in ihren Augen etwas getan werden muss. "Die vergangenen zwei Jahre waren die Hölle, doch nun wurde noch eins draufgesetzt", berichtet sie im Gespräch mit unserer Redaktion.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen