Thomas Strobl während der Landtagsdebatte über seine Entlassung Foto: dpa/Marijan Murat

SPD und FDP scheitern mit dem Entlassantrag im Landtag. Nur ein CDU-Abgeordneter stimmt nicht im Gleichklang mit der Koalition.

SPD und FDP sind mit ihrem Entlassantrag gegen Innenminister Thomas Strobl (CDU) im Landtag wie erwartet gescheitert. Bei der namentlichen Abstimmung am Mittwoch lehnten 92 Abgeordnete von CDU und Grünen den Antrag ab. Dafür stimmten 52 Parlamentarier der Opposition. Der Stuttgarter CDU-Abgeordnete Reinhard Löffler enthielt sich als einziger.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen