Die Antarktis – die kalten Gewässer der antarktischen Zone sind der Lebensraum der Kaiserpinguine – ist extrem gefährdet und wichtig für das Weltklima. Foto: imago//G&M Therin-Weise

Der Weltklimarat hat gerade erst ein Horrorszenario aufgezeigt: Wird weiter ungebremst CO2 freigesetzt, könnte ein dramatischer Rückgang des antarktischen Eises sowie ein Anstieg des Meeresspiegels um zwei Meter bis 2100 drohen.

Johannesburg - Das Eis bewegt sich. Unermüdlich. Selbst wo es weit über 4000 Meter dick ist. Es schiebt sich langsam in Richtung Norden dem Polarmeer entgegen, um dort als Schelfeis aufs Wasser gedrückt und schließlich in Eisberge auseinandergerissen zu werden. Diese treiben von dannen, verschmelzen mit dem Ozean, verdunsten und fallen zumindest teils als Schnee auf den antarktischen Kontinent zurück, der sich über die Jahrzehnte zu der stellenweise fast 5000 Meter hohen Eisschicht auftürmt. So vollzieht sich das Naturspektakel seit Millionen von Jahren – aber jetzt droht der Kreislauf aus der Bahn zu geraten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen