Das ausgebrannte Fahrzeug steht noch immer in der Dornierstraße. Der mutmaßliche Brandstifter ist festgenommen worden. Foto: Marc Eich

Mitten in der Nacht geht im Schwenninger Norden ein Mercedes AMG in Flammen auf, auch die Fußmatte vor der Haustüre wird angezündet. In der Nachbarschaft geht man von einem gezielten Anschlag aus. Ein Tatverdächtiger sitzt mittlerweile in Haft.

Das ausgebrannte Wrack steht noch wie ein Mahnmal vor dem schmucken Einfamilienhaus in der Dornierstraße. Die ehemals tadellos weiße Fassade ist teilweise rußgeschwärzt – das rührt von der pechschwarzen Haustüre. Was hier in der Nacht auf Donnerstag passiert ist, schockiert. Denn offenbar sind die beiden Bewohner Opfer eines gezielten Anschlags geworden, der ihr Leben gefährdet hat.