Thomas Macha und Tanja Vogel beraten Verbraucher in der neu eingerichteten Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Schwenningen. Foto: Heinig

Mit der Eröffnung ihrer 13. Beratungsstelle in Schwenningen schließt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg eine Lücke. Die fünf Jahre währenden Bemühungen der Grünen-Landtagsabgeordneten Martina Braun sind damit erfolgreich abgeschlossen.

Villingen-Schwenningen - Inmitten des Verwaltungszentrums des technischen Rathauses in der Winkelstraße bezogen Thomas Macha, Berater für Telekommunikation, Internet und Verbraucherrecht sowie die Informationsfachkraft Tanja Vogel ihre Büros. In direkter ­Nachbarschaft zum Verwaltungsbüro des Stadtarchives und der Stabstelle Digitalisierung leisten sie mit 1,5 Stellen ab sofort die Unterstützung von Verbrauchern im Konsum­alltag, die den guten Ruf der Verbraucherschutzorganisation seit mehr als 20 Jahren ausmacht.

Zur Feierstunde am Montag sprach die Staatssekretärin für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz, von "der wichtigsten Anlaufstelle" für die Bürger, deren Bedeutung in Pandemiezeiten gerade noch einmal anstiegen sei. Zwar seien die digitalen Zugänge wegen Corona ausgebaut worden, gleichwohl wolle man aus Gründen der Gleichbehandlung auch Präsenzangebote schaffen. Sie dankte Oberbürgermeister Jürgen Roth und der Stadt als "starkem Partner" für die Bereitstellung der Räume, die trotz ihres vordergründigen "Hinterhofcharakters" zum einen, so Roth, barrierefrei erreichbar seien, zum anderen in fußläufiger Entfernung zum Marktplatz und zum Busbahnhof liegen. Sie sehe sich am Ziel, sagte Martina Braun, nachdem sie sich nach ihrer Wahl in den Landtag 2016 den Lückenschluss für das Netz der Verbraucherzentrale als eine Aufgabe vorgenommen habe.

Bedeutung in Pandemiezeiten gestiegen

Ob Ärger mit dem Fitness-Studio oder dem Reiseanbieter: Besonders in der Corona-Pandemie sei die Verbraucherzentrale zu einem wichtigen Ansprechpartner geworden, sagte die Vorsitzende für Baden-Württemberg, Cornelia Tausch. "Mit dieser neuen Beratungsstelle sind wir nun auch für Menschen aus der Region persönlich erreichbar". Verbraucher können sich in der Winkelstraße 7 zu einem großen Spektrum an Verbraucherthemen beraten lassen. Gestartet wird mit Beratungen zu Problemen mit Reiseanbietern, Mobilfunk- und Internetverträgen sowie Fragen rund um Gewährleistungen und Garantien. Hinzukommen werden die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilienfinanzierung.

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in der Winkelstraße 7 in Schwenningen, drittes Obergeschoss, ist dienstags von 10 bis 14 Uhr und donnerstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichbar ist die Verbraucherstelle unter 0711/669110 montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr oder per E-Mail: infozentrum@vz-bw.de