Der Lockdown erscheint Einzelhändlern nicht mehr verhältnismäßig. (Symbolfoto) Foto: Schmidt/dpa

Die Einzelhändler und die Dienstleister leiden immer noch unter dem Lockdown und den damit verbundenen Schließungen, während gleichzeitig der Unmut über die Ungleichbehandlung im Vergleich zu Discountern wächst.

Oberndorf/Fluorn-Winzeln - Das Ungleichgewicht zwischen lokalem, stationärem Einzelhandel und den Online-Händlern, aber auch den Discountern und Supermärkten wird für die Einzelhändler mit jedem Tag größer. Nicht verkaufte, aber vom Händler vorfinanzierte Saisonware verliere Tag für Tag an Wert, während gleichzeitig neue Saisonware geordert werden sollte, um up to date zu sein, hört man von Vertretern des Einzelhandels aus Oberndorf.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€