Der Wasserwart des Angelsportvereins Furtwangen, Klaus Lachner (links), sowie Jörg Klausmann vom Vöhrenbacher Angelsportverein nehmen eine pH-Probe von der Breg in der Nähe der evangelischen Kirche in Vöhrenbach. Foto: Ketterer

Die Temperaturen der Bäche im oberen Bregtal treiben den Anglern die Sorgenfalten auf die Stirn. Auch die sinkenden Wasserstände stellen eine Gefahr für die Fische und die anderen in den Gewässern und die an den Ufern lebenden Tiere in den Gewässern dar.

Oberes Bregtal - Landauf, landab wird auf Regen gewartet. Die Natur inklusive Wald, Felder, Landwirte und Eigenwasserversorger sind teilweise existenzbedrohend von der anhaltenden Trockenheit betroffen. Flüsse und Bäche melden immer tiefere Wasserstände. So geraten auch die Fische, samt anderen Wasserlebewesen in Nöte. Das war die Situation am vergangenen Freitag. In den Abendstunden fielen dann 13 Liter Niederschlag und am Donnerstag eine kräftige Zugabe mit rund 60 Litern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt sichern
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen