Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Angeblicher Corona-Fall Betrüger geben sich am Telefon als Ärzte aus

Von
Beide Seniorinnen fielen nicht auf die Betrüger herein. (Symbolfoto) Foto: dpa

Offenburg - Telefonbetrüger haben versucht, Geld von zwei Seniorinnen zu ergaunern, indem sie behaupteten, Verwandte der Frauen seien an Covid-19 erkrankt.

Die Anrufer gaben sich gegenüber den Frauen aus dem Kreis Rastatt und dem Ortenaukreis als Ärzte aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Betrüger erzählte demnach einer 78-Jährigen aus Unzhurst am Donnerstag, ihr Sohn liege mit einer Corona-Infektion sterbend im Krankenhaus. Für eine schnelle Behandlung seien 8000 Euro nötig.

Eine 77 Jahre alte Frau aus der Nähe von Achern habe einen ähnlichen Anruf erhalten, dieses Mal forderten die Betrüger 40.000 Euro. In beiden Fällen wurden die Frauen misstrauisch und gingen nicht auf die Forderungen ein. Die Polizei warnt vor der neuen Betrugsmasche.

Artikel bewerten
6
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.