Franz Maier klärte Bürgermeister Frank Schroft (von links) und seine Stadträte darüber auf, in welchem Maß sich die Erde unter ihren Füßen bewegt. Foto: Eyrich

Wanderungen im Meßstetter Stadtwald sind ein Erlebnis für Naturfreunde. Manche Stellen sollten Wanderer allerdings unbedingt meiden, denn dort kann’s richtig gefährlich werden.

Meßstetten-Tieringen - Wer sich schon immer mal gefragt hat, warum an der Kreisstraße zwischen Tieringen und Laufen eine Ampel steht, obwohl dort keine Bauarbeiten sind, der kann es bei Franz Maier erfahren. Der Revierförster hat die Meßstetter Stadträte um Bürgermeister Frank Schroft und seine Verwaltungsspitze in den Wald oberhalb von Tieringen auf der einen und Laufen auf der anderen Seite geführt, und schon auf dem steilen und schmalen Weg, auf dem die einen schneller, die anderen langsamen hinauf steigen, wird deutlich, dass es nicht ganz ungefährlich ist, dort zu wandern. Erst recht nicht rund um die steilen Abbrüche, die sich dort auftun.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€