Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

American Football Black Forest Foxes suchen ihre Form

Von
Die Foxes wollen in dieser Saison noch öfter jubeln. Foto: Burkhardt

Zweites Heimspiel, zweite Niederlage für die Black Forest Foxes in der American-Football Kreisliga Baden-Württemberg. Gegen die Leonberg Alligators verpuffte diesmal nach einem erneuten 0:28-Rückstand die Aufholjagd im zweiten Vierte. Die Gäste setzten sich am Ende auf dem Kunstrasenplatz in Dietersweiler ganz deutlich mit 13:63 (0:28, 13:7, 0:14, 0:14) Punkten durch.

Schon mit dem ersten Angriff schnappten die Gäste energisch zu und holten den ersten Touchdown durch einen von Lukas Dank vollendeten Laufspielzug. Mit einem eroberten Onside-Kick überraschte Leonberg anschließend die Gastgeber und legte durch Moritz Wieler einen weiteren erfolgreichen Versuch zum 0:14 einschließlich Extrapunkt nach.

Die Black Forest Foxes wirkten nach dem frühen Rückstand wie schon in der Woche zuvor gegen die Bruchsal Barocks verunsichert und gaben gegen eine starke Gästedefense den Ball per Fumble prompt wieder ab. Ein Pass des Alligators Quarterbacks fand prompt in der Endzone Lukas Rölleke, und mit dem erneut erfolgreiche Extrapunkt war das 0:21 perfekt. Das sollte es aber im ersten Viertel noch nicht gewesen sein. Erneut Moritz Wieler lief über 12 Yard in die Endzone der Gastgeber und machte das 0:28 perfekt.

Ein Zwischenresultat, das die Zuschauer an den Halbzeitstand der Vorwoche gegen Bruchsal erinnerte. Daher keimte wieder Hoffnung auf, als zu Beginn des zweiten Viertels die Runningbacks Max Ott und Tony Anthony Georges zunehmend für Raumgewinn und First Downs sorgte. Georges war es dann, der sich aus einem Yard in die Endzone kämpfte und die Black Forest Foxes beim 6:28 erstmals auf die Anzeigetafel brachte.

Zwar misslang der anschließende Versuch einer 2-Punkte-Erhöhung, aber die "Füchse" bissen sich jetzt an den "Alligatoren" fest. Die gegnerische Offense wurde im vierten Versuch gestoppt, und trotz einer Strafe kamen die Gastgeber wieder an die Red Zone der Gäste. In vierten Versuch fand dann Quarterback Lukas Haist mit einem 20 Yard-Pass den Tight End und Offense Captain Flavio Consagra, der den umjubelten zweiten Touchdown mit seinem Fang perfekt machte. Auch der Extrapunkt saß und mit dem 13:28 schien der Anschluss hergestellt.

Doch die Leonberg Alligators fanden schnell die aus ihrer Sicht passende Antwort.Erneut Moritz Wieler stellte das Ergebnis per Lauf-Touchdown und Extrapunkt zur Pause auf 13:35. Und auch nach dem Seitenwechsel blieben die Angriffsversuche der Black Forest Foxes trotz einiger guter Ansätze im Lauf- und Passspiel in der Abwehr der aufmerksamen Gäste hängen.

Die Leonberg Alligators setzen zudem in den beiden letzten Vierteln nochmals ihre Offensivwaffen erfolgreich ein. Vor allem Lukas Dank war von der Foxes-Defense kaum zu bremsen und mit zwei weiteren Touchdowns maßgeblich am hohen Gästesieg beteiligt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.