Gemeinderäte ärgern sich über die wenig greifbaren Aussagen des Amazon-Vertreters. Foto: Fassbender

Wie viel Verkehrsbelastung bedeutet das geplante Verteilzentrum von Amazon für Trossingens Straßen? Eine konkrete Antwort blieb der Online-Riese in der Gemeinderatssitzung am Montagabend schuldig. Klar wurde aber: Ganz vermeiden lassen werden sich die Lieferwagen am Straßenrand wohl nicht.

Trossingen - Das Projekt Amazon-Verteilzentrum geht in die nächste Runde. Der Gemeinderat hat am Montagabend die Gestaltung des Geländes als Grundlage für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan und die Gutachten durchgewunken. In der Sitzung stellten sich auch Vertreter von Amazon und Investor Honold und Garbe den Fragen des Gemeinderats.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen