Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Zahlreiche Sportler werden gewürdigt

Von
Im Rahmen einer kleinen Feier wurden in Althengstett zahlreiche Einzelsportler und Mannschaften geehrt. Fotos: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Ehre, wem Ehre gebührt: Dies gilt auch in der Gäugemeinde Althengstett in ganz besonderer Weise. Bei der diesjährigen Sportehrung durfte Bürgermeister Clemens Götz dann auch zahlreiche Ehrennadeln überreichen.

Althengstett. Insgesamt wurden 156 erfolgreiche Sportler geehrt und erhielten Urkunden sowie kleine Geschenke. Eishockeystar Marcel Goc hatte es sich nicht nehmen lassen eigens aus Mannheim anzureisen.

Der Vize-Olympiasieger im Eishockey (in Pyeongchang 2018) freute sich, dass seine herausragende Leistung in der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft besonders gewürdigt wurde. Dabei zeigte sich, dass er auch in seiner Heimatregion jede Menge Fans hat.

Dazu gehört auch Rathauschef Götz, der verriet, dass er beim olympischen Endspiel der deutschen Mannschaft gegen Russland schon um 5 Uhr morgens am Fernsehapparat mitfieberte.

"Dieses Endspiel ist beispielhaft für alle Sportarten: Man muss sich oft durchbeißen und kämpfen bis zum Schluss", unterstrich der Schultes.

Freude über Platzierung

Wenn es dann trotz aller Bemühungen nicht ganz zum erhofften Sieg gereicht habe, sollten doch am Ende die Freude über die erreichte Platzierung und der Spaß am Sport überwiegen. Vize-Olympiasieger Goc blickte mit launigen Worten zurück auf seine bewegte Jugendzeit, als er noch in Gechingen wohnte und die Realschule Althengstett besuchte.

Mehrmals in der Woche musste er nach Schwenningen fahren, um dort zu trainieren. Oft hätte ihm wegen des intensiven Trainings die Zeit für die geforderten Hausaufgaben nicht gereicht. "Aber ich hatte gute Klassenkameraden, die haben mir teilweise die Hausaufgaben rübergereicht, sonst hätte es einen Strich gegeben", blickte er schmunzelnd zurück. Nach seinen Stationen als Profisportler in Schwenningen, den USA und Mannheim komme er immer wieder gerne in seine Heimat zurück. Um eine gute sportliche Karriere zu erreichen, seien Talent, Ausdauer und Ehrgeiz nötig, gab er den interessierten Fans mit auf den Weg. Die Rettungsschwimmerin Heike Wolf von der DLRG Althengstett betonte, dass erfolgreicher Breitensport einfach auch "Spaß machen müsse" und man sich durch Niederlagen nicht entmutigen lassen dürfe.

Schüler der Althengstetter Gemeinschaftsschule hatten mit viel Herzblut die Bewirtung der zahlreichen Gäste übernommen.

Für sportliche Leistungen wurden geehrt: Yassin Kilouli erhielt für den ersten Platz bei den Württembergischen Meisterschaften Squashmeisterschaften die Ehrennadel.

Die Fußballer von Grün-Weiß Ottenbronn wurden Meister in der Kreisliga A und stiegen auf in die Bezirksliga. Dabei wirkten mit Ivan Dionisio, Valentin Deckers, Julian Glowatzki, Andreas Maier, Levin Mandel, Ugur Korkmaz, Moritz Läpple, Jason Linkenheil, Fabio Mandel, Patrick Walz, Lukas Weber, Matthias Krüger, Erhan Maltepe, Visar Miftari und Yasin Üstün.

Die zweite Mannschaft von Grün-Weiß Ottenbronn erreichte den ersten Platz in der Kreisliga B und stieg auf in die Kreisliga A. Es wirkten mit: Benjamin Bäuerle, Mathias Bäuerle, Lukas Gerber, Levent Köymen, Philipp Prislan, Marco Schönfelder, Fabian Weber, Yannick Binder, Erdem Demir, Janik Haering, Steven Sommerfeld, Cem Usta, Salih-Can Uzun, Mikeil Ada, Kevin Garroutte, Özdat Korkmaz, Lütfi Yagmur, Anthony Nemetz, Sascha Salkic und Mario Kovacevic.

Herbert Grundel belegte im Tennis den dritten Platz bei den Württembergischen Meisterschaften und erhielt die Ehrennadel.

Den ersten Platz in der Kreisklasse Volleyball belegte die Mannschaft der Abteilung Volleyball des SV Althengstett. Es wirkten mit Christa Wurster-Zischler, Katrin Böttinger, Elke Kolb, Elke Kömpf, Alexandra Mai, Sabina Ulic, Cornelia Hellberg, Norbert Schulze, Jörg Oliver Vogt, Tom Appel, Darius Okrent, Tobias Mauer, Emir Mulic und Marek Perestret.

Der Schachverein Ottenbronn belegte den ersten Platz bei den Kreismeisterschaften. Es wirkten mit: Wolfgang Gross, Alfred Hoffmann, Naser Kacandoli, Miklos Kecskemeti, Gerhard Lichter, Wolfgang Röck, Uwe Säglitz, Gilbert Sebille, Zaim Sulejmanovic und Rainer Wacker.

Im Schießsport belegte Ronja Doschen erste und dritte Plätze in verschiedenen Disziplinen bei den Württembergischen und Deutschen Meisterschaften. Auch sie erhielt die Ehrennadel.

Mehrere Schwimmer der DLRG Althengstett belegten erste und zweite Plätze bei verschiedenen Landesmeisterschaften. Yannick Wacker, Sophie Zuske, Lasse Tiedje, Patrice Papoulidis, Uwe Greule, Heike Wolf, Karin Schuler und Sonja Labeyrie-Schultz wurden alle mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Weitere Schwimmer der DLRG belegten den ersten Platz bei Einzel-und Mannschaftswettbewerben der Bezirksmeisterschaften. Dies waren Christiane Hartmann, Jana Wacker, Leonie Rietmüller, Jessie-Marie Bauer, Felix Wolf, Elisa Glaser, Nici-Kate Bauer, Josephine Patzig, Rieke Henkel, Luisa Weber, Tim Stibbe, Timo Schöps, Joshua Weber, Paul Kömpf, Marc Rüfle, Mika Strauß und Lukas Martini.

Beim Schützenverein Althengstett belegten folgende Schützen erste bis dritte Plätze in verschiedenen Disziplinen bei Württembergischen und Deutschen Meisterschaften und erhielten Ehrennadeln. Gisela Großmann-Mast, Siegfried Haufe, Robert Futter, Robert Lis, Herbert Schnattinger,Heiner Mergenthaler, Walter Schäuffele, Jürgen Schwämmle, Rainer Bühler, Horst Gutscher, Franz Faschko, Peter Binczik, Walter Berger, Richard Gubo, Rainer Münzinger, Kurt Zeiler und Karl-Heinz Lötterle belegten erste Plätze bei den Kreis-und Bezirksmeisterschaften und erhielten Urkunden. Die Sportschützin Theresa Götz belegte den ersten Platz bei den Württembergischen Meisterschaften.

Der Skatspieler Jürgen Buhlmann vom TSV Neuhengstett belegte einen ersten Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften und erhielt die Ehrennadel.

Samuel Böttinger vom TSV Calw wurde Deutscher Meister im Triathlon und erhielt ebenfalls die Ehrennadel.

Die Tanzfreunde Althengstett belegten erste bis dritte Plätze bei Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften. Es wirkten mit: Alice Kramer, Alex Kramer, Damian Harlas,Jan Bolle, Paul Eckhardt, Rebecca Zahner, Milena Röhrborn, Claudia Brand, Celine Spitzer, Emely Rothfuß, Vivien Steiner, Alexandra Koehler, Nele Wagner, Nicola Markert, Chanchira Dathong, Alessia Magri, Medina Besirevic, Alma Omerovic, Caterina Penna und Lena Kühlmann.

Zahlreiche Taekwondo-Sportler des TKD Althengstett belegten erste bis dritte Plätze bei verschiedenen nationalen und internationalen Meisterschaften und erhielten die Ehrennadel. Dies waren Rolf Hammann, Beate Braunstein, André Aichele, Ekrem Bilgili, Sven Bischoff, Sebastian Flik, Danilo Lazarevic, Simone Mokosch,Jenny Patkovic, Sebastian Quandt, Simon Rübenach, Lucas Reinhardt, Sophia Reinhardt, Tobias Schrempf, Robin Schmidt, Kira Schreiber, Felix Schaible, Julian Schöffler, Christian Strauß, Tarik Tök, Jan Thomke, Mehmet Uzon, Cengizhan Ceker, Lara Meier, Sabina Mörk, Tanja Bungert, Jasmin Damasko und Chris Rautter.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading