Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Wertvolles Zentrum der Begegnung

Von
Mit einem Konfettiregen feierte die Lebenshilfe Calw beim Neujahrsempfang im Lebenshilfehaus in Neuhengstett. Foto: Selter-Gehring Foto: Schwarzwälder Bote

Schwungvoll startete die Lebenshilfe Calw beim Neujahrsempfang ins Jahr 2018. Musik, Tanz, Polonaise, leckere Häppchen, Bilder von zurückliegenden Aktionen und geselliges Beisammensein standen auf dem Programm.

Althengstett-Neuhengstett. Mit dabei war auch Angelika Rieß, die das Amt der Vorsitzenden der Lebenshilfe Calw im vergangenen Jahr kommissarisch von ihrem Vorgänger Alexander Faber übernommen hatte. Bei der anstehenden Mitgliederversammlung im März wird Rieß für das Amt kandidieren. "Ich bin bereit, das zu geben, was ich habe und will mich mit viel Energie in das Amt einbringen", versprach Rieß.

Nina Stein, Leiterin der offenen Hilfen der Lebenshilfe Calw, betonte: "Alexander Faber hat sich mehrere Jahre mit viel Kraft und Ideen für die Lebenshilfe engagiert." Sie freute sich, mit Rieß eine kompetente designierte Nachfolgerin für Faber gefunden zu haben.

Der Neujahrsempfang in der Begegnungsstätte im Alten Schulhaus in Neuheng­stett war auch Anlass, um auf das 50-jährige Bestehen der Lebenshilfe zurückzublicken, das 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen sowie mehr als 1000 großen und kleinen Menschen mit und ohne Hilfsbedarf gemeinsam gefeiert wurde. Parallel gab es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wieder ein umfangreiches sowie buntes Jahresprogramm.

Rund 250 Menschen nutzen Angebote

Rund 250 Menschen mit geistiger, mehrfacher oder seelischer Behinderung nutzen die Angebote der Lebenshilfe Calw, darunter rund 130 Kinder sowie Jugendliche. Auch das Jahresprogramm 2018 hält mehr als 100 kreative, sportliche, musikalische und gesellige Betreuungsangebote für alle Altersgruppen bereit. Ob Bastelmittage, Indianerfeste, Wochenendausflüge, Ferienreisen, jahreszeitliche Angebote, gemeinsames Kochen und Backen, rund um Märchen, Wilder Westen oder Mittelalter, Schlagerparty, Shoppingtour oder Tanzkurs. Zu den Höhepunkten zählen bei den Angeboten für Erwachsene Flugreisen nach Portugal und Ibiza, eine politische Bildungsreise nach Berlin, der Besuch eines Konzerts der "Toten Hosen" und ein Graffiti-Wochenende. Aber auch regelmäßige Rentner-Runden und Gesprächstreffen finden statt.

Über den Besuch von Bürgermeister Clemens Götz, den Nina Stein mit den Worten "Er hat ein Herz für uns" begrüßte, freuten sich die Gäste des Neujahrsempfangs besonders. Götz dankte der Lebenshilfe Calw und den Teilnehmern, dass sie dazu beitragen, den Ort zu beleben und das Alte Schulhaus zu einem Zentrum der Begegnung gemacht haben. "Sie bringen Leben in die Ortsmitte und das strahlt aus", so Götz.

Auf www.lebenshilfe-calw.de gibt es das Jahresprogramm 2018 der Lebenshilfe Calw zum Herunterladen.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.