Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Wertvoller Beitrag zum Unweltschutz

Von
Bei der Althengstetter Gebrauchtwarenbörse sorgten zahlreiche umweltbewusste Menschen dafür, dass weniger Gebrauchsgegenstände weggeworfen werden müssen. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Althengstett (ina). Der Seniorenrat Althengstett, die Jugendkirche Choy und der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Calw (AWG) zogen bei der jüngsten Althengstetter Gebrauchswarenbörse an einem Strang.

Viele Interessierte

"Der eine braucht es einfach nicht mehr und der andere kann es bestens gebrauchen", unterstrich Organisatorin Ursel Birkenmaier. Sie freute sich am Ende der Veranstaltung darüber, dass so viele Interessierte die Gelegenheit nutzten, dass viele gut erhaltene Gebrauchsgegenstände nicht einfach weggeworfen werden mussten, sondern weiterverwendet werden können.

"Nachhaltigkeit gehört mit zu unseren Vereinszielen", hob Ernst Hempel, der Vorsitzende des Seniorenrats, hervor. Gut erhaltene Gebrauchsgegenstände könnten wiederverwertet und damit ein wertvoller Beitrag zum Umwelt- sowie Klimaschutz geleistet werden.

Bei den Organisatoren konnten am Morgen gut erhaltene Haushaltstextilien- und Artikel, CDs, DVDs, Schallplatten sowie Spielsachen, Sportartikel, Elektrogeräte wie Radios sowie Mixer und auch Bücher abgegeben werden.

Übersichtlich ausgelegt

Nach gründlicher Durchsicht wurden die eingesammelten Waren kostenlos oder gegen kleine Spenden an Interessenten weitergegeben.

Die angebotenen Artikel waren gut und übersichtlich auf Tischen ausgelegt. Jugendliche der Jugendkirche fassten mit an und halfen überall mit, wo es nötig war. "Was heute nicht weggeht, kommt in den Müll. Wir unterstützen diese Veranstaltung gerne, weil es ein Beitrag zur Müllreduzierung ist" , hob Anja Riedhamer von der AWG hervor.

Choy-Pfarrer Steffen Kaupp freute sich, dass zehn Mitglieder der Jugendkirche mit von der Partie waren und beim Auf- sowie Abbau halfen.

Artikel bewerten
16
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.