Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Neue Stelle ab März

Von

Althengstett (jt). Die Verwaltung schlug dem Gemeinderat in der jüngsten Sitzung vor, zum 1. März 2020 eine neue Vollzeitstelle im Hauptamt der Gemeinde zu schaffen. Sie soll im Beamtenverhältnis mit Besoldungseinstieg A9/10 entsprechend der Laufbahnvoraussetzungen besetzt werden oder alternativ im Angestelltenverhältnis. Eingangsamt A9/10 im gehobenen Verwaltungsdienst entspricht jährlichen Kosten von circa 50 000 Euro.

Schon seit längerer Zeit sind, entgegen früherer Aufteilung der Verwaltungsbereiche, Hauptamt, Personal- und Ordnungsamt unter einer Leitung zusammengefasst, wie Bürgermeister Götz erläuterte. Die vorige Leitung des Rechtsamtes entfiel, Aufgaben aus dem Rechts- und Ordnungsbereich sollte die Leitung des Personalbereichs mit übernehmen. Hierfür sei jedoch die zur Verfügung stehende Zeit zu knapp.

Immer umfangreicher

Zwei Gründe führte Götz hierzu an. Rechtliche Fragen werden unter anderem in Bebauungsplanverfahren oder zu artenrechtlichen Belangen immer umfangreicher. Auch kommen ganz neue Rechtsgebiete dazu, die bearbeitet werden müssen. Zum Zweiten ist der Umfang der Personalverwaltung um etwa 50 Prozent gestiegen durch weitere Stellen in der Kleinkindbetreuung, in den Kindergärten sowie in der Schulkindbetreuung und mit dem Ausbau der Ganztagsangebote.

Jede einzelne der Teilzeitstellen in diesen Bereichen erfordert jedoch den gleichen Verwaltungsaufwand wie eine Vollzeitstelle. Weiter steigt der Arbeitsaufwand auch durch die Fluktuation im pädagogischen Bereich.

"Die neue Stelle ist geeignet für jemand Jüngeres", so Götz, "für einen Einsteiger, der das mal für ein paar Jahre bei uns machen möchte". Auf Initiative von Haupt- und Ordungsamtsamtsleiterin Gudrun Stahlhut biete die Verwaltung Praktika im gehobenen Dienst an, wie Götz erwähnte. Diese Praktika wie auch die eventuelle Besetzung der neu zu schaffenden Stelle mit einem jungen Bewerber sieht der Althengstetter Bürgermeister ebenso wie Gemeinderat Rainer Kömpf in seiner Wortmeldung unter dem Aspekt Nachwuchsgewinnung mit Nachhaltigkeit, heißt: jüngere Mitarbeiter für längere Zeit ans Rathaus zu binden, um so Kontinuität in der Verwaltung zu erreichen.

Für das zustimmende Votum des gesamten Rates bedankte sich der Rathauschef: "Die neue Stelle bringt eine deutliche Unterstützung der gesamten Verwaltung".

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.