Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Gemeinschaftsschule kennt keine Noten und Sitzenbleiber

Von
Im Althengstetter Schulzentrum wird eine Gemeinschaftsschule entstehen. Am Samstag gibt es dort erste Informationen zu dieser neuen Schulart. Foto: Klormann Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Alfred Verstl

Althengstett. Die Freude war groß, als vor gut einer Woche die Nachricht aus dem Kultusministerium in Stuttgart eintraf, dass aus der Grund- und Werkrealschule Althengstett eine Gemeinschafsschule werden soll. Nun gibt es erstmals ausführliche Informationen zu der neuen Schulart.

Dazu sind interessierte Eltern samt ihren Kindern am Samstag, 22. Februar, von 10 bis 12 Uhr in die Aula des Schulzentrums sowie in Räume der Werkrealschule eingeladen.

Eingeleitet wird die Veranstaltung mit dem Infovortrag "Gemeinschaftsschule" um 10 und 11 Uhr. Da wird die stellvertretende Schulleiterin Elke Ruf deutlich machen, dass es um eine ganz neue Schulart und nicht um eine Veränderung der Werkrealschule gehen wird. Denn vieles wird fundamental anders sein. In der rhythmisierten Ganztagsschule mit Mittagessen und Ruhepausen werden Lern- und Vertiefungsphasen dazu führen, dass es keine Hausaufgaben mehr geben wird. Auch Noten werden nicht mehr erteilt. Sie werden durch individuelle, differenzierte Verbalbeurteilungen ersetzt. Noten werden erst wieder in den Abschlussklassen gegeben, oder wenn die Schüler die Schule wechseln. Das Zeugnis wird durch einen Lernentwicklungsbericht ersetzt. Ebenso gibt es kein Sitzenbleiben mehr.

Dabei wird das individuelle, kooperative und selbst gesteuerte Lernen gefördert. Der Schwerpunkt verschiebt sich vom "Was" zum "Wie".

Die Schüler bestimmen ihr Lerntempo selbst. Zudem arbeiten sie in den unterschiedlichen Fächern auf verschiedenen Niveaus.

Damit es bei der Theorie allein nicht bleibt, wird es am Samstag Informationen zu dem neuen Schultyp auch an praktischen Beispielen durch Lehrer geben. Sie werden an der Gemeinschaftsschule zu Lernbegleitern, die den Lernprozess organisieren, koordinieren und gestalten. Sie beraten, motivieren und unterstützen die Schüler und informieren regelmäßig die Eltern.

Im Technikraum dürfen die Kinder eine "Hui-Hui-Maschine" erstellen. Es wird eine Nährallye geben und in den naturwissenschaftlichen Räumen der Schule ist ein Labor eingerichtet. Im Computerraum werden Lernspiele angeboten. Für die Besucher stehen Kaffee, Kuchen, Waffeln und kalte Getränke bereit. Der Förderverein der Schule und das Busunternehmen Volz werden mit Infoständen vertreten sein.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading