Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Ganz im Zeichen von Musik

Von
Die Neuhengstetter Blasmusiker freuen sich auf das Festwochenende, das am Freitag beginnt. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

1927 trafen sich einige Neuhengstetter mit dem Wunsch nach einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Sie gründeten die Rad- und Wandergruppe "Wanderslust", aus der ein Jahr später offiziell der heutige Musikverein hervorging.

Althengstett-Neuhengstett (msw). Was vor 90 Jahren begann, hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. "Mit sechs ›Martinstrompeten‹ startete der Verein in die ersten Probenarbeiten. Ein Jahr später wurden, unter großem finanziellem Aufwand, richtige Instrumente gekauft. Der Musikverein verschaffte sich in der Umgebung Ansehen und Geltung. Mit großer Opferbereitschaft aller Musiker und Wagemut der Vereinsleitung trat man 1933 mit eigener schmucker Uniform an die Öffentlichkeit. Nun war man in Neuhengstett stolz." So steht es in der Vereinschronik.

Erste Jugendgruppe

In den 1950er-Jahren stellte der Verein seine erste Jugendgruppe zusammen und veranstaltete internationale Musiktage in Neuhengstett. In den folgenden Jahren standen viele Feste, Konzerte, Rundfunkaufnahmen und Auslandsreisen in die Schweiz, nach Frankreich, Österreich sowie Italien an. Bis heute unvergesslich ist vielen Musikern die Reise 1994 ins niedersächsische Strücklingen. Seitdem sind der Musikverein Strück­lingen und der Musikverein Neuhengstett eng miteinander verbunden und pflegen die Freundschaft mit gegenseitigen Besuchen.

Im Jahr 2000 fand ein für die ganze Gemeinde überragendes Großereignis statt, denn der Waldenserort feierte sein 300-jähriges Bestehen. Der Musikverein Neuheng­stett unterstützte, zusammen mit den anderen örtlichen Vereinen, das Festwochenende mit einem farbenprächtigem Umzug durch die Straßen des Orts.

In den darauffolgenden Jahren reiste die Kapelle in die Slowakei, nach Rumänien und im eigenen Land auf das größte Schützenfest der Welt nach Hannover. Jüngst ging es nach Bad Säckingen und zum Partnerverein nach Strück­lingen. In diesem Jahr ist eine Reise nach Italien in die Waldensertäler geplant, wo der Ursprung des Waldenserorts Neuhengstett liegt.

Zweiteilige Ausbildung

Derzeit besteht das Orchester aus 40 Musikern und 27 Jugendlichen in Ausbildung. Diese besteht aus zwei Teilen. Der erste musikalische Grundstein wird mit dem Blockflötenunterricht gelegt. Darauf folgt der Umstieg auf ein Instrument.

Das Wochenende ganz im Zeichen der Musik beginnt mit dem Festakt und dem Doppelkonzert der Musiker aus Neuhengstett und Strück­lingen am Freitag, 15. Juni, ab 19.30 Uhr in der Neuhengstetter Festhalle (Einlass ab 18.30 Uhr).

Das Open-Air mit der Cover-Rock-Band "Front­rear" am Samstag, 16. Juni, startet um 21 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) auf dem Festplatz.

Der Hocketse am Sonntag, 17. Juni, bei der Festhalle geht um 10 Uhr ein Gottesdienst voraus. Blasmusik und Kulinarisches stehen dabei im Mittelpunkt. Für Kinder wird eine Spielstraße aufgebaut.

Weitere Informationen: www.musikverein- neuhengstett.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading