Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Die erste Halbzeit ist bereits vorbei

Von
Mehr als 40 Spieler nehmen am Skat-Herbst in Neuhengstett Teil. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Althengstett-Neuhengstett (amk). "Wir haben bis jetzt mehr als 40 Teilnehmer und das Interesse ist ungebrochen", so die Halbzeitbilanz von Matthias Schnitzhofer, Abteilungsleiter beim Skat-Treff im TSV Neuhengstett.

Der zehnte Neuhengstetter Skat-Herbst, eine Spielserie über sechs Spielabende, jeweils an den ersten zwei Montagen in den Monaten September, Oktober, November im Sportheim des TSV Neuhengstett kommt richtig gut an. "Ein Beleg, dass unser Konzept richtig liegt", so das Halbzeit-Resümee des Abteilungsleiter. Er macht darauf aufmerksam, dass "Jedermann/-frau" noch "Jederzeit" einsteigen könne.

Es gibt einen "Überflieger"

Insgesamt werden an den sechs Spielabenden zwölf Serien gespielt, die besten sieben davon kommen in die Gesamtwertung. "Darüber hinaus geht es natürlich an jedem Spieltag um den Tagessieger", erklärte Schnitzhofer.

Als "Überflieger" betitelt er das Ergebnis von Jochen Lutz vom Herzbube Oberreichenbach, der alle Serien über der 1000-Punkte-Marke gespielt hat. Deutlich zurück, aber dafür dicht gedrängt, folgen die beiden Neuhengstetter Detlef Woike und Ulf Lamparter, sowie Frank Telpl und Conny Lange von den Skatfreunden Heimsheim. Weiter sind bei Halbzeit Matthias Schnitzhofer, Johannes Jänisch (Weissach/Flacht), Roland Jordan (Oberreichenbach) und Volker Gommel (Heimsheim) unter den ersten zehn zu finden.

Nun wird noch an den ersten beiden Montagen im November gespielt. Für Fragen und Anmeldungen steht Matthias Schnitzhofer unter Telefon 07051/1 21 88 oder unter schnitzma@googlemail.com zur Verfügung.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.