Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Breakdance Meisterschaft: Alice Kramer holt sich den Titel

Von
Spektakuläre Einlagen gab es bei den Breakdance-Meisterschaften in Mülheim an der Ruhr zu sehen. Foto: Verein

Althengstett - Mehr als 100 Tänzer, darunter eine Gruppe aus Althengstett, die es bis ins Finale schaffte, trafen sich in Mülheim an der Ruhr zur Austragung der deutschen Meisterschaft im Breakdance. Das starke Teilnehmerfeld versprach spannende und beachtenswerte Wettkämpfe.

Die Breakdancer der Tanzfreunde haben sich der Herausforderung gestellt und waren dieses Jahr erneut bei der deutschen Meisterschaft dabei. Die mitgereisten Fans und der Live-DJ "Arayna" sorgten für die richtige Stimmung in der Halle. Die Aktiven dankten es mit spektakulären Leistungen auf der Tanzfläche.

Gegenseitig Tipps gegeben

Auch abseits der Wertungsfläche wurde viel getanzt und es wurden gegenseitig die neuesten Moves gezeigt. Die Breakdance-Szene ist eine große Familie und es ist guter Brauch, sich gegenseitig neue Tricks zu zeigen. Aber natürlich hält man sich für die Austragung des Wettbewerbes aber noch etwas Pulver in Form von besoners spektakulären Sets trocken.

Vom Althengstetter Verein startete das Contest-Team "Nexxt Move" mit Alice Kramer, Alex Kramer, Damian Harlas, Jan Bolle und Paul Eckhardt. Zusätzlich im Einzelwettbewerb um den Solo-Meistertitel Alice Kramer, Alex Kramer, Damian Harlas, Fabian Harlas und die jüngste aus der Riege der Tanzfreunde, Rebecca Zahner. Somit war das ganze Altersspektrum mit den Startgruppen Kinder, Jugend und Hauptgruppe ab 16 Jahre abgedeckt.

Gute Vorbereitung

Die gute Vorbereitung im Training hat sich gelohnt und die großen Hoffnungen wurden erfüllt. Das Team kam mit der eigens einstudierten Show in die Entscheidungsrunde und unterlag dort im finalen Team-Battle gegen die sehr erfahrene Siegergruppe. Doch mit der Silbermedaille in der Hauptgruppe waren die fünf Breakdancer hoch zufrieden Im weiteren Verlauf der Veranstaltung sollte es ja sogar noch besser kommen.

Die Solo-Runden begannen mit den Kindern, bei denen Rebecca Zahner den zweiten Platz erreichte. Bei den Jugendlichen belegte Fabian Harlas Platz 21, Alexander Kramer einen respektablen 13. Platz und Damian Harlas wurde Fünfter bei der Jugend. Die Krönung des Ganzen jedoch war der Titel der deutschen Meisterin in der Hauptgruppe für Alice Kramer. Sie hat somit ein Triple geschafft, denn 2015 und 2016 war sie deutsche Jugendmeisterin und nun erkämpfte sie erfolgreich diesen Platz auch in der deutlich schwereren Hauptgruppe. Ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten und eine ganz besondere Motivation für diesen besonderen Sport bei den Tanzfreunden.

Nun ist die nächste Option die Europameisterschaft in Bremerhaven oder gar die Teilnahme an der Breakdance-Weltmeisterschaft in Polen. Das Training der Althengstetter Breakdancer findet wöchentlich dienstag und donnerstags in verschiedenen Leistungs-und Altersgruppen statt.

Weitere Informationen: www.tanzfreunde- althengstett.de

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading