Eifrig proben die Schüler der Realschule Althengstett und die Jugendkapelle des Musikvereins Althengstett für das Konzert am Montag, 25. Februar. In der Aula des Schulzentrums präsentieren sie ab 19 Uhr einen Streifzug durch Filmmelodien. "Das gemeinsame Projekt soll der Versuch sein, eine Tradition zu etablieren", kündigte Realschulrektorin Christa Wurster-Zischler an. Sie unterstrich, dass das Konzert ein Zeichen der Verfestigung des vor dreieinhalb Jahren gestarteten Prozesses darstellt. "Die Installierung von Bläserklassen ist ein riesiger Gewinn für alle Beteiligten, und die umliegenden Musikvereine gewährleisten dabei die Nachhaltigkeit", sagte sie zur Kooperationen. Während die Jungen und Mädchen in den Klassen 5 und 6 ein Blasinstrument erlernen, baue der Unterricht in den Musikvereinen Althengstett, Gechingen und Stammheim darauf auf. Parallel dazu können die Instrumentalisten im Schulorchester unter Leitung von Dietmar Peter musizieren. Für das gemeinsame Konzert wurde außerdem das Musikensemble der Zehnerklassen integriert. "Dadurch wird die Entwicklung der musizierenden Schüler hörbar, und aktuelle Viertklässler können sich überlegen, ob das Bläserprofil ein Angebot für sie ist", sagte Wurster-Zischler voller Vorfreude. Foto: Realschule