Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Althengstett Absolventen dürfen den Sprung auf die nächste Stufe wagen

Von
28 Schüler wurden von der Werkrealschule verabschiedet. Foto: Selter-Gehring Foto: Schwarzwälder Bote

Althengstett. Der letzte Jahrgang der früheren Werkrealschule Althengstett wurde in der Aula des Schulzentrums feierlich verabschiedet. "Die Werkrealschule in Althengstett endet mit diesem Tag. Ihr macht die Tür hinter euch zu", sagte Schulleiter Hartmut Weber zu den Abgängern. Künftig werden die Schüler der jetzigen Gemeinschaftsschule Althengstett nach Klasse 9 oder 10 ihren Hauptschulabschluss oder nach Klasse 10 die mittlere Reife machen können.

Rektor geht bald in den Ruhestand

Für die 28 Schüler, die in Althengstett verabschiedet wurden, hat sich das Konzept der Werkrealschule bewährt – egal ob sie die Schule nun mit dem Hauptschulabschluss oder der mittleren Reife verlassen. Sie haben ihre Chancen genutzt und werden nach den Sommerferien einen direkten Anschluss haben. Ob in einem Freiwilligen Sozialen Jahr, einer Berufsausbildung oder dem Besuch einer weiterführenden Schule, mit dem Ziel, einen höheren Abschluss bis hin zum Abitur zu erreichen. Mit Anspielung auf das Hesse-Gedicht "Stufen" machte Schulleiter Weber den Absolventen Mut, nach dem Erklimmen der Stufe ihres ­jetzigen Abschlusses den Sprung auf die nächste Stufe zu wagen. Er stellte aber auch klar, dass es "keine Rolltreppe" sein werde, die sie durchs Leben trage. Es brauche ein Ziel vor Augen, Mut und Neugier, um den nächsten Schritt zu gehen und die nächste Stufe zu erklimmen. "Für diesen Weg wünsche ich euch Menschen, die für euch da sind und denen ihr vertrauen könnt", so Weber, der die Schule ebenfalls mit Beginn der Sommerferien verlassen und in den Ruhestand gehen wird.

"Seid geradlinig, ehrlich, kritisch und unabhängig vom Mainstream", gab er den Schülern mit auf ihren weiteren Lebensweg. Einen besonderen Dank richtete Weber an die beiden Klassenlehrerinnen der scheidenden Zehner, Sandra Angerer und Heike Lanaville, die ihre Schüler mit großem Einsatz durch die vergangenen Jahre und die Prüfungszeit begleitet haben.

Für besondere Leistungen erhielten Brayant Tendonge (Jahrgangsbester), Luisa Olbrich und Chiara Vorgrümler Preise. Belobigungen gingen an Chanchira Dathong, Ana Mrsic und Anwar Almasri.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.