Elke Braun aus Simmersfeld hat den Hauptpreis der Weihnachtsverlosung des Altensteiger Werberings gewonnen. Mitgefreut haben sich bei der Übergabe vor dem Altensteiger Rathaus Bürgermeister Gerhard Feeß (links), der stellvertretende Werberingvorsitzende Wolfgang Schlumberger und rechts außen der technische Stadtwerkeleiter Günther Garbe. Foto: Köncke

Der Hauptgewinn der Weihnachtsverlosung des Altensteiger Werberings geht diesmal nach Simmersfeld. Im Haushalt von Elke Braun kann ab sofort kostenlos Strom im Wert von 1000 Euro verbraucht werden. Gespendet wird die Energie von den Altensteiger Stadtwerken.

Altensteig/Simmersfeld - Als die Krankenschwester von der Assistentin der Werkleitung, Martina Schwikowski, über ihren Preis informiert wurde, sei sie nach eigener Aussage ziemlich überrascht gewesen. Zwar gehe sie regelmäßig in Altensteig einkaufen, habe aber nur zwei Lose ausgefüllt. Dabei hatte der Werbering 15 000 Stück drucken lassen. Bei steigenden Strompreisen komme solch ein Glückslos wie gerufen, strahlte die Mitarbeiterin der Altensteiger Diakoniestation bei der Gewinnübergabe vor dem Altensteiger Rathaus. Gefreut hätten sich auch ihr Mann Ewald und die beiden Kinder.

Geschäfte stiften originelle Sachpreise

Insgesamt 30 Gewinner wurden bei den vier Wochen- und der Hauptziehung bei Spielwaren-Eckhart und Elektro-Gauss aus der Trommel gefischt. An Geldpreisen gingen 200 Taler an Rosemarie Steeb in Spielberg, Christel Waidelich in Seewald, Kerstin Brenner in Walddorf und Christian Lutz in Altensteig sowie 100 Taler an Ulrike Wurster in Fünfbronn, Irene Zilz in Walddorf, F. Mast in Grömbach, Renate Henssler in Altensteig, Bärbel Siefert in Pfalzgrafenweiler, Elfriede Armbruster in Wörnersberg, Fabian Gleiser in Wildberg, Manfred Steinbach in Altensteig, Johanna Trebing in Egenhausen, Kurt Rothfuß in Wart und Tanja Härle in Altensteig.

Außerdem hatten beteiligte Fachgeschäfte – Medienshop, Schuh-Raaf, Modehaus Seeger, Markt-Apotheke und viele andere – wertvolle und teilweise originelle Sachpreise gestiftet. So erhält Edeltraud Stoll aus Freudenstadt vom Blumenhaus Luz ein Jahr lang jeden Monat einen großen Blumenstrauß und Jens Baumann aus Altensteig darf sich mit Familienangehörigen auf ein Foto-Shooting im Studio von Wolfgang Schlumberger freuen. Die Gewinner kamen aus den Kreisen Calw und Freudenstadt. Für Bürgermeister Gerhard Feeß ein Zeichen, dass das Einzugsgebiet über die Stadt hinausreicht.

Geschenke lieber im nahen Umfeld gekauft

Diese Erfahrung will auch der stellvertretende Werberingvorsitzende und Einzelhändler Wolfgang Schlumberger gemacht haben, besonders in der Corona-Krise. Statt in die großen Einkaufstempel nach Stuttgart, Böblingen oder Sindelfingen zu fahren, hätten die Kunden ihre Weihnachtsgeschenke lieber aus Angst vor Ansteckungen im nahen Umfeld gekauft. Eine Rolle habe auch die individuelle Beratung "und dass man sich kennt" gespielt.

Dass der Werbering bei den Druckkosten von 1100 Euro für die Lose von Boysen und der Firma Heiz-Gauß finanziell unterstützt worden sei, ließ er nicht unerwähnt. Zur Gewinnübergabe hatte sich der technische Leiter der Stadtwerke, Günther Garbe eingefunden. Kostenlos Strom im Wert von 1000 zu beziehen, werde gerade in heutiger Zeit stärker wahrgenommen als ein Geldbetrag. Der Werbering hofft, die Hauptziehung im nächsten Jahr wieder in festlichem Rahmen und moderiert vom ersten Vorsitzenden Uwe Seeger im Bürgerhaus ausrichten zu können.