Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Verein steht "auf gesunden Beinen"

Von
Aktive Spieler und langjährige Vereinsmitglieder wurden bei der Hauptversammlung der Spvgg. Wart/Ebershardt geehrt.  Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Die Spielvereinigung Wart/Ebershardt besteht seit 60 Jahren. Das Jubiläum wird im Oktober mit einem dreitägigen Zeltfest gefeiert. Aktuell hat der Verein 492 Mitglieder und ist schuldenfrei.

Altensteig-Wart. Eröffnet wird das Geburtstagsfest am Freitag, 12. Oktober, mit einer Jugend-Disco. Am Samstagabend werden die Besucher von zwei Live-Gruppen unterhalten. Viel verspricht sich Vorsitzender Kurt Rothfuß vom Gastspiel der "Freddy-Pfister Band" aus Ramsau. Pfister war Gründungsmitglied der berühmten "Zillertaler Schürzenjäger".

Das Jubiläum wird am Sonntag, 14. Oktober, mit einem Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchors im 1000-Mann-Zelt fortgesetzt. Die Trachtenkapelle Spielberg unterhält beim anschließenden Frühschoppen. Für Kinder wird eine Spielstraße mit Hüpfburg und Kletterwand aufgebaut.

Eingeladen sind Ortschafts- und Kirchengemeinderäte, die Feuerwehren aus Wart, Ebershardt und Wenden sowie die Narrenzunft Wart. Finanziell und wirtschaftlich steht der Verein nach Angaben des Vorsitzenden "auf gesunden Beinen", weil die Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr "durchweg gut besucht waren". Dazu beigetragen hätten die Umsätze im Sportheim und verschiedene Kursangebote in der Abteilung Breitensport. Dadurch sei es möglich gewesen, einen Rasenkompakt-Traktor anzuschaffen – und im Sportheim Wart "wurde alles komplett gestrichen".

Sportlich ist es im vergangenen Jahr durchwachsen gelaufen, die zweite Mannschaft wurde Meister, die erste Mannschaft belegt in der Kreisliga A aktuell einen Mittelplatz. Seit Sommer 2017 wird die Elf von Patrick Brassat und seinem Assistenten Felix Kübler trainiert. Absolviert wurden 60 Trainingseinheiten, durchschnittlich 20 Spieler standen auf dem Platz. Die meisten Tore hat bisher Felipe Stunder geschossen. Beim Jugendspielbetrieb wurde nach zehn Jahren die Zusammenarbeit mit der Spvgg. Berneck/Zwerenberg beendet. Mit dem FC Egenhausen hat man einen neuen Partner gefunden. Rothfuß: "Es klappt ausgezeichnet." 48 der 150 Jungkicker und elf Jugendtrainer stellt Wart/Ebershardt.

Die Hälfte der knapp 500 Vereinsmitglieder ist im Breitensport aktiv. Die Palette reicht von Zumba bis Volleyball, von Radsport bis Tischtennis und Rückengymnastik. Ehrgeiz sei gut, "aber der Spaß darf nicht fehlen" warnte Geschäftsführerin Sandra Dürr in ihrer Ansprache. Eine erfreuliche Bilanz präsentierte Kassierer Maximilian Kunert. Im Geschäftsjahr 2017 wurde ein Gewinn von 17 500 Euro erwirtschaftet. Revisor Christoph Krebs bescheinigte eine saubere Buchführung.

Trainerpauschale soll Anreiz schaffen

Neu eingeführt wurde eine Trainerpauschale von 36 Euro im Jahr, die jetzt zusätzlich zum Jahresbeitrag erhoben wird. Es gab lediglich drei Enthaltungen. Rothfuß: "Es wird im Jugendbereich immer schwieriger, Übungsleiter zu finden. Mit der Pauschale wollen wir einen Anreiz schaffen". Die Entlastung der Führungsmannschaft führte Ortsvorsteher Jochen Hamman aus Ebershardt durch – er leitete auch die Neuwahlen. Ein zweiter Vorsitzender konnte erneut nicht gefunden werden.

  Wahlen: Bereichsleiter Finanzen ist Maximilian Kunert, Bereichsleiter Wirtschaftsbetrieb Constantin Kußmaul und Marcel Krebs, Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit Till Brieger, Abteilungsleiter Mitgliederverwaltung Irene Kübler, Abteilungsleiter Vertragswesen Sandra Dürr, Abteilungsleiter Fußball Jörg Essig und Patrick Kübler, Abteilungsleiter AH Armin Keck und Ulli Jocher, Abteilungsleiter Breitensport Maria Hilker, Fußball-Jugendleiter Melanie Anders und Michael Großmann, Bereichsleiter Sport Daniel Schmelze.

 Für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurden:

50 Jahre: Günter Schaible 25 Jahre: Theo Deuble, Volker Maschuka, Heiko Rau und Vebi Berisha – sie erhielten die Ehrennadel. Für 20 Jahre aktive Spieltätigkeit wurde Roland Schneider geehrt, für zehn Jahre Till Brieger, Jakob Großhans, Marcel Krebs, Alexander Rau und Yannick Schmelze.

200 Spiele in der ersten und zweiten Fußballmannschaft hat inzwischen Michael Großmann absolviert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading