Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Tennisabteilung ermittelt Meister

Von
Die Tennisabteilung des TSV Altensteig ermittelte ihre Vereinsmeister.Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Altensteig. Es ist eine lange Tradition, dass die Tennisabteilung des TSV Altensteig jedes Jahr ihre Vereinsmeister ermittelt. Allerdings ist die offizielle Verbandsrunde des WTB im Jahr 2020 coronabedingt ausgefallen.

So war die Vereinsmeisterschaft für viele Mannschaftsspieler fast die einzige sportliche Herausforderung der Saison, bei der sie sich unter Wettkampfbedingungen messen konnten. Lediglich die Spieler der Herren 30-Mannschaft hatten bei der kleinen Corona-Wettspielrunde vor den Sommerferien etwas Match-Praxis gewonnen. Trotz der entfallenen Verbandsrunde wurde auf den fünf Plätzen der Abteilung den ganzen Sommer über fleißig trainiert.

Obwohl einige Tennisfreunde verhindert waren, hatten sich zwölf Spieler für den Wettbewerb angemeldet. Ausgetragen wurde ein Herren-Doppelturnier. Die Paarungen hatte man zuvor ausgelost. Es wurden zwei Gruppen gebildet. In Gruppe 1 konnte sich das Duo Wolfgang Baitinger/Axel Lutz durchsetzen, vor dem Team Martin Jocher/Ha Levan. Sieger der Gruppe 2 wurde das Doppel Nico Annoff/Rainer Lumpe, Gruppenzweiter das Team Marc Röttig/Karl Wallraff.

Das spannende Finale zwischen den beiden Gruppenersten konnte das Duo Wolfgang Baitinger/Axel Lutz knapp für sich entscheiden. Es darf sich nun Vereinsmeister 2020 nennen. Wolfgang Baitinger fügte mit diesem Sieg seiner langen Reihe von Titeln einen weiteren Erfolg hinzu.

Das Team Nico Annoff/Rainer Lumpe, bestehend aus dem jüngsten und dem ältesten Spieler des Turniers, freute sich über den ehrenvollen 2. Platz. Im Spiel um Platz 3 und 4 siegten Marc Röttig/Karl Wallraff gegen Martin Jocher/Ha Levan. Das Spiel um Platz 5 und 6 entschied das Doppel Gerold Pachelhofer/Joachim König für sich, das sich gegen Walter Gall/Manfred Jocher behaupten konnte.

Im Rahmen der Siegerehrung lobte Abteilungsleiter Eckart Heermann den in der Abteilung herrschenden Sportsgeist und das immer faire und kameradschaftliche Miteinander der Spieler. Außerdem dankte er den Teilnehmern für ihre Beteiligung an dem für das Vereinsgeschehen wichtigen Wettbewerb. Sein Dank galt auch Sportwart Axel Lutz für die souveräne Turnierleitung, ebenso Joachim König für die bereitgestellte Stärkung in den Spielpausen.

Die Tennissaison der Abteilung geht jetzt langsam ihrem Ende entgegen. Auf den Plätzen kann noch bis mindestens Ende September trainiert werden. Der letzte Clubabend im Tennisheim findet am 30. September statt. Dann folgt noch ein Arbeitseinsatz, bei dem die Plätze eingewintert werden. Wenn das Corona-Infektionsgeschehen es zulässt, findet am 17. Oktober im Clubheim der Saisonabschluss statt. Zu diesem wird dann gesondert eingeladen.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.