Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Reiter blicken auf bewegte Zeit zurück

Von
Bei der Jubiläumsfeier der Reitsportabteilung des TSV Altensteig wurden viele Glückwünsche überbracht. Mit auf dem Bild die RAA-Vorstandsmitglieder mit ihrem Vorsitzenden Horst Gänßle (rechts). Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Sektempfang, Livemusik, Showauftritte und kurze Ansprachen: Die Reitabteilung des TSV Altensteig hat ihr 50-jähriges Bestehen in der festlich dekorierten Gemeindehalle Walddorf mit einem bunten Programm und einer Party gefeiert.

Altensteig-Walddorf. "Wir haben in den zurückliegenden Jahren viel erlebt und viel bewältigt", blickte Vorsitzender Horst Gänßle in seiner Ansprache auf zurückliegende Ereignisse "mit Höhen und Tiefen" zurück. Aus der Taufe gehoben wurde die Abteilung 1968 von Friedrich Silber, Ernst Armbruster und Franz Pammersberger aus Wart, der sich bei der Gründungsversammlung zum Reiterchef wählen ließ. Gänßle erinnerte an hochrangige Dressur- und Springwettbewerbe, die Ausrichtung internationaler Vielseitigkeitsprüfungen und weitere sportliche Veranstaltungen auf der Reitanlage am Trögelsbach. Im Gedächtnis geblieben seien ihm außerdem gesellschaftliche Veranstaltungen wie die Ballonnacht, Familienabende und Weihnachtsfeiern.

Die Reitabteilung ist nach Turnen, Radsport, Fußball, Handball und Tennis "die sechstälteste von inzwischen zehn Abteilungen des Gesamtvereins", hatte sich TSV-Vorstandsmitglied Manfred Keller schlau gemacht.

Dass die Karriere für viele Reiter in Altensteig begonnen habe, stellte der Präsident des Pferdesportkreises Harald Brandl fest. Daran habe Reitlehrer Rüdiger Rau einen großen Anteil. Erfreulich sei, dass mit dem "kleinen Turnier" am Jahresanfang der Nachwuchs die Chance erhalte, sich zu profilieren. Dass es die Ballonnacht nicht mehr gibt, findet der PSK-Präsident schade.

"Eine Vereins-Abteilung lebt nicht von den Jahren"

Wilhelm Schurrmann überbrachte Glückwünsche des Sportkreises Calw. Vor 50 Jahren sei der Reitsport nicht so breit aufgestellt gewesen wie heute, dafür gebe es kaum noch "Fuchsjagden". Weil mit dem Kreis Freudenstadt regelmäßige Pferdevergleichswettkämpfe stattfinden, sprach Präsident Alfred Schweizer ein Grußwort. Dass der Reitsport in Altensteig 50 Jahre nach seiner Gründung mit großer Begeisterung betrieben werde, sei nicht selbstverständlich: "Eine Vereins-Abteilung lebt nicht von den Jahren, sondern von den Menschen."

Bürgermeister-Stellvertreter Uwe Seeger sprach in Vertretung von Rathauschef Gerhard Feeß. Für ihn ist die Reitabteilung ein Aushängeschild und eine Kaderschmiede. Die Vorbereitung für das Jubiläumsfest lag hauptsächlich in den Händen der Vorstandsmitglieder Katarina Pandurovic und Anke Kühnapfel. Zweiter Vorsitzender Andreas Raap bedankte sich ausdrücklich für ihren Einsatz.

"Dui do on de Sell" sorgen für einen Höhepunkt

Inzwischen war am Halleneingang ein "exklusives Büffet" (so stand es auf der Einladungskarte) aufgebaut worden und die "Original Enztäler" spielten zur Unterhaltung auf. Ein Höhepunkt waren zwei halbstündige Auftritte der beiden schlagfertigen Powerfrauen Petra Binder und Doris Reichenauer, alias "Dui do on de Sell". Später wurde die Bar geöffnet und bis weit nach Mitternacht getanzt.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.