Die Teilnehmer an der Müllsammelaktion teilten sich das Gebiet nach Routen auf.Foto: Löb Foto: Schwarzwälder Bote

Umwelt: Schwerpunkte sind auch die Spielplätze und Hütten

Altensteig-Wart. Mit dem immer mehr werdenden Müll auf der Gemarkung hat sich der Ortschaftsrat Wart schon seit längerer Zeit beschäftigt. Leider habe man eine Müllsammlung wegen den Corona-Einschränkungen nicht schon im Frühjahr durchführen können. In der Online-Sitzung Anfang Mai kam das Thema wieder zur Sprache und man beschloss, dass man am Pfingstsamstag eine Sammlung durchführen möchte.

Nach dem man grünes Licht von der Stadtverwaltung Altensteig bekam, stand der Sammlung nichts mehr im Wege. So trafen sich die Teilnehmer am Pfingstsamstag um 9 Uhr am Gemeindehaus.

Ausgestattet mit Mülleimer, Müllsäcken, Handschuhen sowie Zangen, die der Bauhof zur Verfügung stellte, zog jeder Ortschaftsrat los, um seine eingeteilte Route abzulaufen.

Schwerpunkte waren dabei auch die Spielplätze und Hütten, bei denen viele Flaschen und Unrat gefunden wurde. Einen besonderen Fund gab es in der Nähe des Impfzentrums. Dort fand man neben einem Fahrzeugschein auch einen Geldbeutel. Beides wurde der Polizei übergeben.

Nach fast zwei Stunden traf man sich wieder am Gemeindehaus und gab die Standorte bekannt, wo die vollen Müllsäcke stehen. Ortsvorsteher Michael Löb sammelte danach die Müllsäcke ein und brachte diese zum Bauhof, wo sie entsorgt wurden. Man war sich schnell einig, diese Aktion spätestens im nächsten Frühjahr wieder durchzuführen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: