Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Liederkranz wirbt auf Wochenmarkt

Von
Isolde Hack ist seit 60 Jahren Mitglied im Liederkranz. Vorsitzende Claudia Klaiss (rechts) bedankte sich für die Vereinstreue und überreichte ein Blumengesteck. Foto: Liederkranz Foto: Schwarzwälder Bote

Seit 20 Jahren dirigiert Verònica Kluge den Liederkranz Altensteig. Das Jubiläum möchte sie mit zwei Konzerten feiern. Ende Mai sollten ihre Sängerinnen und Sänger möglichst "Schmetterlinge im Bauch" haben – unter dieser Überschrift steht der Auftritt im Bürgerhaus. Außerdem plant sie für den Herbst ein Kirchenkonzert.

Altensteig. Um bei den Zuhörern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, "müssen wir fleißig üben", rief die Dirigentin den Chormitgliedern bei der Hauptversammlung im Gasthaus Traube zu. Die erste Probe fand bereits einige Stunden vorher an gleicher Stelle statt. Viele neue Lieder will man einstudieren – für das Konzert im Mai überwiegend auf deutsch und englisch gesungene Schlager, gewürzt mit spanischen Klängen.

Der gemischte Chor zählt zuletzt 20 Aktive

"Vielleicht bringt Verònica einige Titel aus Argentinien mit", flachste Liederkranz-Vorsitzende Claudia Klaiss. Während des dreiwöchigen Urlaubs der Dirigentin fallen von Mitte Februar bis Anfang März die Übungsabende aus.

29 Aktive zählt der gemischte Chor zurzeit. Eine neue Sängerin ist dazugestoßen, dafür hat es vier Abgänge geben. Um den Chor personell zu verstärken, plant der Liederkranz bei jedem vom Werbering initiierten Frühstück auf dem Wochenmarkt Kurzauftritte. Zwischen den Liedern will man Einladungszettel verteilen.

Sängerschar singt viel ohne Notenblätter

Positiv stimmt die Dirigentin, dass die Sängerschar bei 60 Prozent der einstudierten Stücke kein Notenblatt benötigt und dadurch der Kontakt zum Publikum "viel intensiver ist". Ihre Bilanz fasste sie wie gewohnt in Versform zusammen.

Eröffnet wurde die Hauptversammlung traditionell mit einem gemeinsamen Lied ("Weit, weit weg" von Hubert von Goisern) und dem kurzgefassten Bericht der Vorsitzenden und schriftlichen Aufzeichnungen von Wibke Taylor. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 34 Chorproben statt. Der Liederkranz hat den Ehrungsnachmittag ausgerichtet und zwei Konzerte gegeben – am 2. Februar zusammen mit Fünfbronn und am 28. September im Altensteiger Bürgerhaus, verbunden mit einer Weinprobe.

Außerdem hatte man Gastauftritte in Haiterbach und Neuweiler, sang am Volkstrauertag in der Stadtkirche und auf dem Friedhof; die Sänger unternahmen zudem eine Himmelfahrtswanderung und die besuchten die Bundesgartenschau in Heilbronn.

Eventuell soll es eine zweite Wanderung geben

Schatzmeisterin Uschi Zahn berichtete von höheren Ausgaben als Einnahmen beim 30 passive Mitglieder zählenden Liederkranz. Einen stärkeren Publikumszuspruch habe man sich vom Wein- und Gesangskonzert im September erhofft. Dass die Belege mit den Buchungen übereinstimmen, bestätigte Kassenprüferin Sylvea Pfeiffer. Die einstimmig erteilte Entlastung der Vorstandschaft beantragte Alt-Traubenwirt Wilhelm Seeger.

Neben den beiden Konzerten in diesem Jahr will der Liederkranz an der Himmelfahrtswanderung festhalten – und eventuell eine zweite am 1. Mai anbieten – sowie am Volkstrauertag in der Stadtkirche und auf dem Waldfriedhof singen. Eventuell ist ein Tagesausflug geplant.

Geehrt wurde bei der Zusammenkunft Isolde Hack. Seit 60 Jahren ist sie Mitglied im Altensteiger Liederkranz, 50 Jahre hat sie im Sopran mitgesungen. Vorsitzende Claudia Klaiss überreichte ein Blumengesteck, und der Chor bedankte sich mit einem Ständchen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.