Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Kürbissetzling sollen Sommer über gedeihen

Von
Der Obst- und Gartenbauverein Altensteig hat 100 Sonnenblumenpflanzen und 100 Kürbissetzlinge verschenkt. Zur Aufbesserung der Kasse wurden Bratwürste gegrillt. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Altensteig. Mit dem Kräuter- und Blumenmarkt ist die Reihe der Themenmärkte in Altensteig eröffnet worden. Angeboten wurden an den Verkaufsständen hinter dem Rathaus Jungpflanzen, Kränze, Sträuße und Dekorationen für den Garten, die Terrasse und den Balkon.

Der Obst- und Gartenbauverein verschenkte mehr als 100 von der Gärtnerei Kaiser aus Überberg gesponserte Kürbissetzlinge – in der Hoffnung, dass sie den Sommer über gedeihen. Die Prämierung findet auf dem Bauernmarkt am 28. September statt. Der Obst- und Gartenverein beteiligt sich an der Aktion mit kostenlos abgegebenen Sonnenblumenpflanzen.

Obst- und Kleinbrenner Fritz Kalmbach aus Spielberg spendierte Kräuterschnaps als Kostprobe. Zur Unterhaltung drehte Martin Spreng die Kurbel seiner Drehorgel, und Thomas Meyer aus Edelweiler modellierte mit einer speziellen Kettensäge Holzskulpturen. Tierfiguren sind seine Spezialität.

Der Altensteiger Werbering beteiligte sich auch in diesem Jahr mit einer Geschenkaktion. Beim Einkauf im Fachgeschäft erhielten Kunden einen Gutschein, der am Samstag am Stand der Gärtnerei Kaiser gegen ein Kräutertöpfchen eingetauscht werden konnte.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.