Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Ins Obere Tal zieht jetzt wieder Leben ein

Von
Auch auf dem Altensteiger Abenteuerspielplatz müssen die Benutzer zahlreiche Regeln beachten.              Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Auf dem Abenteuerspielplatz kann man wieder klettern, auf der Tennisanlage den Schläger schwingen – und seit Mittwoch dieser Woche Minigolf spielen: Im Oberen Tal von Altensteig zieht nach der verordneten Corona-Zwangspause wieder Leben ein.

Altensteig. Familien mit Kindern aller Altersgruppen haben am Wochenende auf dem Abenteuerspielplatz Freizeit verbracht. Dass es nicht so viele waren wie früher, hat seinen Grund.

Laut Anordnung dürfen nicht mehr als 25 Kinder gleichzeitig auf Kletterstangen herumturnen, die Tarzanbrücke und zwei Türme besteigen und auf der sechs Meter hohen Erlebnisschaukel balancieren. Gemeinsames Grillen ist vorerst nicht erlaubt, Körperkontakt muss vermieden und die Abstandsregel eingehalten werden.

Auf den fünf Plätzen der Tennisanlage dürfen wieder Bälle über das gespannte Netz fliegen. Auch hier müssen neue Regeln beachtet werden. Vorläufig dürfen nur Einzel gespielt werden. Die Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen. Die Platzbelegung muss manuell dokumentiert werden. Spieler haben sich in eine Liste einzutragen. Helmut Schlagowsky und Eckart Heermann wurden zu Corona-Beauftragten ernannt. Sie sorgen für die Einhaltung der Bestimmungen.

Ab kommenden Mittwoch ist die Minigolfanlage im Oberen Tal täglich von 11 bis um 19 Uhr geöffnet. Auch hier will Pächterin Mirjana Renz Vorkehrungen treffen. Die 18 Bahnen werden abgefegt, Spielbälle, Schläger und Schreibunterlagen vor der Ausgabe desinfiziert, ein Vorgang, der sich nach Ende des Spiels wiederholt. Speisen und Getränke gibt es nach wie vor in Selbstbedienung. Platz nehmen kann man unter einem wetter- und windgeschützten Dach neben dem Kiosk.

Den Stammtisch will sie so stellen, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Neu einführen möchte die Pächterin, dass Speisen auch abgeholt werden können. Für die 18 Bahnen brauchen selbst geübte Minigolfer 40 bis 50 Schläge, hat Mirjana Renz dem Punktestand auf vielen Zetteln entnommen. Der Bahnrekord liege bei 23 Schlägen und habe seit vielen Jahren Bestand. Auf dem Minigolfplatz kann man auch Tischtennis spielen, Schläger und Bälle werden gestellt.

Am hinteren Ende der Anlage kann man seine Fitness an wetterfesten Übungsgeräten überprüfen. Aufgestellt wurden ein Schultertrainer mit zwei roten Scheiben, die sich drehen lassen, ein Crosstrainer, der viele Muskelgruppen beansprucht und ein Rudergerät. Der Mehrgenerationen-Bewegungspark wurde auf Betreiben des Stadtseniorenrats 60-plus aufgebaut.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.