Die Walddorfer Schalmeiengruppe behauptete sich beim Treffen in Ilmensee. Foto: Grindemann Foto: Schwarzwälder-Bote

Killberg-Schalmeien beim Treffen in Illmensee

Altensteig-Walddorf. Bei ihrem ersten großen Schalmeientreffen in Illmensee, bei dem zwölf Schalmeienkapellen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich auftraten, haben sich die Killberg-Schalmeien aus Walddorf gut behauptet. "Bei solch einem Treffen mit namhaften Schalmeienkapellen auftreten zu dürfen, ist schon etwas Besonderes, wobei ich mich bei den Schalmeien Illmensee für die Einladung bedanken möchte", erzählt Uwe Grindemann, Gründungsmitglied der Gruppe. "Auch brauchten wir uns, trotz nur einjähriger Spielerfahrung, nicht zu verstecken, vom Feinschliff natürlich abgesehen", gibt sich Grindemann selbstbewusst. So haben die Killberg-Schalmeien unter anderem mit "Sierra Madre" und "Smoke on the Water" das Publikum begeistert.

Wer Interesse hat, kann über die Homepage www.killberg-schalmeien.de Kontakt zu den Musikern aufnehmen.