Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Experten lehren das Sensenmähen

Von
Mit Kindersensen durften die kleinen Teilnehmer am Kinderferienprogramm beim Walddorfer Streuobstpfad eine Wiese abmähen. Foto: Sannert Foto: Schwarzwälder-Bote

Altensteig-Walddorf. Wie hält man eine Sense richtig und was ist beim Mähen alles zu beachten? Diese und andere Fragen beantwortete der "1. Sensenmähverein Baden-Württemberg" im Kinderferienprogramm und bei einem Mäh- und Dengelkurs beim Streuobstpfad in Walddorf.

Zehn Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren aus dem Raum Altensteig/Egenhausen hatten sich zu der Veranstaltung angemeldet. Mit speziellen Kindersensen durften sie nach einer Einweisung von Jugendwart Josef Perkmann, des zweiten Vorsitzenden Bernd Eßlinger und unter Aufsicht der Vereinsvorsitzenden Lore Seebacher, der Schriftführerin Desirée Eßlinger, deren Söhnen Ben und Michael sowie der Vereinsmitglieder Ilse und Richard Barner die Sensen schwingen und eine Wiese beim Streuobstpfad abmähen.

Davor gab es wichtige Tipps in Theorie und Praxis, beispielsweise wie man die Sense richtig hält, wie man sie zum Schwung ansetzt und wie man der Sicherheit Genüge tut. Nach einigen Trockenübungen durften die Kinder loslegen und das Gelernte in die Praxis umsetzen.

Wer wollte, konnte sein Wissen anschließend noch bei einem Quiz unter Beweis stellen und Fragen zu Natur und Technik beantworten. Anhand von Bildern wurde nach der Form einer Sichel ebenso gefragt wie nach dem Namen von Blumen und anderen Pflanzen. Am Ende mussten die Kinder noch die richtigen Begriffe in einen Lückentext einsetzen.

Nach dieser körperlichen und geistigen Anstrengung durften sich die Teilnehmer mit einer Wurst und einem Getränk stärken bevor es wieder nach Hause ging.

Parallel zum Ferienprogramm bot der Sensenmähverein für Erwachsene einen Mäh- und Dengelkurs an. Dabei wurde den Teilnehmern nicht nur erklärt, wie die Länge der Sense optimal auf den Mäher eingestellt wird und welcher Winkel die Sense haben sollte. Sie durften sich auch an den Dengelstock setzen und ihre Sense mit dem Hammer mit vielen kleinen Schlägen schärfen. Manch einer hatte zum Kurs seine eigene Sense mitgebracht und probierte sie auf einer Wiese auch gleich aus.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.