Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Einsparungenübertreffen

Von

Von Manfred Köncke Altensteig. Die Stadtwerke haben ihr neues Blockheizkraftwerk (BHKW) auf dem Parkplatz der Hohenbergschule in Betrieb genommen. Mit der Anlage werden große Teile der Altensteiger Oberstadt mit Wärme versorgt – unter anderem die Markgrafen-, Hohenberg- und Friedrich-Boysen-Realschule, das Seniorenheim "Sonnenhalde", betreute Wohnungen sowie das Hochhaus Welkerstraße 114.

Aus Klima- und Umweltschutzgründen – Bürgermeister Feeß: "Altensteig ist ein staatlich anerkannter Luftkurort" –, aber auch, um die Eigenstromerzeugung zu steigern und weil man vom Öl wegkommen wollte, haben sich die Stadtwerke 1987 entschlossen, auf dem Gelände der Hohenbergschule ein BHKW zu errichten, das nach 20 Jahren und 60 000 Betriebsstunden ausgetauscht und modernisiert wurde.

Als die Bundesregierung im Mai 2012 das Gesetz zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung auf den Weg brachte, wonach für jede verbrauchte Kilowattstunde zehn Jahre lang ein Bonus von dreieinhalb Cent gewährt wird, stellten die Stadtwerke eine Wirtschaftlichkeitsberechnung an. Man kam zum Ergebnis, dass durch die auf diese Weise produzierte Wärme bis zum Jahr 2023 650 000 Euro eingespart werden können. Die Kosten von 202 500 Euro für die generalstabsmäßige Überholung der jetzigen Anlage würden mehr als ausgeglichen.

Außerdem, betonte Werksleiter Günther Garbe bei der Abnahme, werde durch den Austausch von Teilen des BHKW der Wirkungsgrad auf 93 Prozent erhöht und dadurch die Energieeffizienz gesteigert. "Und bei der Gassteuer erhalten wir 60 000 Euro zurück." Folglich mache sich die Investition zweifach bezahlt, erklärte ein zufriedener Rathauschef bei der Besichtigung der Anlage.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading