Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Düstere Nacht bekommt Klang

Von

Von Jacqueline Geisel Altensteig-Wart. Ein schwarzer Vorhang weht sacht hinter dem Klavier von Demetre Gamsachurdia, als dieser Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Robert Schuhmann leidenschaftlich neu interpretiert. Sein Bruder Zviad komplettiert mit zarten Violinenklängen die Atmosphäre eines beeindruckenden Klassikkonzertes.

Das Gamsachurdia-Duo, bestehend aus den beiden Brüdern Zviad (Violine) und Demetre (Klavier, Komposition), entzückte jetzt die Zuhörer in Altensteig-Wart. Eingebettet war das Konzert in die Altensteiger Sommermusik, ein Konzertprogramm organisiert von Adelheid Kramer, welches Kompositionskurse und vieles mehr umfasst und jungen, internationalen Künstlern ein Podium bietet.

Mit einem Repertoire, welches von Klassik bis hin zu eigenen Kompositionen reicht, zogen die Brüder den Saal in ihren Bann.

Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Robert Schuhmann und César Franck gaben einen Ausblick in das Können der jungen Musiker. Auch das von Demetre Gamsachurdia eigens komponierte Stück versetzte die Zuhörer in Erstaunen. "Alionamde" – übersetzt "bis zum Morgengrauen" – ist eine düstere, die Nacht beschreibende Komposition für Violine und Klavier.

Zviad Gamsachurdia begann im Alter von sechs Jahren mit dem Violinenunterricht und ist zur Zeit Jungstudent bei Josef Rissin. Er gewann bereits diverse Preise für sein Können.

Unter anderem belegte er den ersten Platz beim schweizerischen Jugendmusikwettbewerb.

Zviad Gamsachurdia ist bei Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, England und Georgien zu hören. Demetre Gamsachurdia komponiert nun schon seit mehreren Jahren für Klavier und Orchester und veröffentlichte außerdem eine CD. Viele seiner Werke wurden bereits im In- und Ausland uraufgeführt. Zur Zeit studiert er Klavier und Komposition an der Hochschule für Musik in Basel.

Initiatorin Adelheid Kramer war sichtlich zufrieden mit dem Konzert der talentierten georgischen Brüder. Die doch noch recht jungen Musiker konnten sich auf der Bühne behaupten und wurden dem Motto "Die Musik spricht für sich alleine" auf jeden Fall gerecht.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.