Büchereileiterin Gudrun Kalmbach (rechts) und Schülerin Lorena Müllner freuen sich auch in den Schulferien der Schulen über viele treue Leser. Foto: Köncke

Nutzer der Altensteiger Bibliothek nehmen Angebot digitaler Bücher gut an. Nachfrage nach Regional-Krimis wächst.

Altensteig - Ein fesselnder Kriminalroman, ein verständlich geschriebenes Sachbuch, eine Abenteuergeschichte auf DVD, eine aktuelle Zeitschrift und viele Gesellschaftsspiele: In der Altensteiger Stadtbibliothek können mehr als 16.000 Medien ausgeliehen werden. Auch in den Sommerferien.Wer einen E-Reader, einen Tablet-Computer, ein Smartphone oder einen MP3-Player einen gültigen Leseausweis sowie einen gültigen Leseausweis besitzt und die Jahresgebühr bezahlt hat, kann sich den Weg in die Mühlstraße 3 sparen. Altensteig ist seit einiger Zeit Mitglied im digitalen Verbund "eBib Nordschwarzwald". Der elektronische Lesestoff und das Hörbuch können online Tag und Nacht von jedem x-beliebigen Ort heruntergeladen werden. Verfügbar sind zurzeit 1800 Medien. "Das Zusatzangebot kommt gut an", zieht die Bibliotheksleiterin eine erste Bilanz. Sie selber nimmt lieber ein Buch zur Hand, "aber man muss mit der Zeit gehen".

In den Regalen der Silbermühle stehen Werke der schönen Literatur, die erst vor wenigen Monaten vom Verlag ausgeliefert wurden, wie "Amandas Suche" von Isabel Allende, "Das unerhörte Leben des Alex Woods" von Gavin Extence oder Liv Winterbergs historischer Roman "Der Klang der Lüge". Reagiert hat die Bibliotheksleiterin auch auf eine verstärkte Nachfrage nach regionalen Krimiautoren.

Ein besonderes Augenmerk will sie in den nächsten Wochen auf die Sachbücher in den Regalen der Silbermühle richten. Den Bestand müsse sie "kräftig durchforsten". Viele Inhalte entsprächen nicht mehr dem heutigen Wissensstand und seien damit besonders für Schüler und Studenten uninteressant. Aktuelle Sachbücher und andere Literatur könnten ohne Probleme angeschafft werden, weil die Stadt das Budget aufgestockt habe. "Zurückgezahlt" werde die Wertschätzung mit einer ständig steigenden Zahl an Ausleihungen. Im letzten Jahr seien es mehr als 45.500 Medien gewesen. "Für 2014 streben wir 48.000 an."

Romane und Sachbücher stellen das Hauptkontingent, außerdem können mehr als 600 Filme auf DVD, 632 CDs 96 Gesellschaftsspiele sowie Zeitschriften mitgenommen werden, oder man wirft vor Ort einen Blick in die neueste Ausgabe der Tageszeitung.

Seit März 2012 leitet Gudrun Kalmbach die Altensteiger Stadtbücherei. Aktiv unterstützt wird sie bei ihrer Halbtagstätigkeit von Birgit Schilling. Für Mitarbeiterin Ursula Bayer, die stundenweise beschäftigt wurde und aus familiären Gründen bis mindestens Mai 2015 ausfällt, ist Ruth Schoenfeld eingesprungen. Frida Kalmbach will studieren, deshalb gehört jetzt die Schülerin Lorena Müllner zum Team.

Die Stadtbücherei verleiht nicht nur Medien – sie stellt auch jedes Jahr ein Literaturprogramm auf die Beine. Die monatliche Vorlesestunde für Kinder mit Steffen Schwibs und Regine Strempel wird am 30. September fortgesetzt mit dem Bilderbuch "Der Schnabelsteher" von Rafik Schami. Die Geschichte handelt von einem eingebildeten, radschlagenden Pfau. Unter Anleitung von Sybille Seuffer wird am 9. Oktober das "kreative Schreiben" eingeübt. Eine Woche später, am 16. Oktober, werden die literarischen Versuche der Hobbyautoren in der Stadtbücherei öffentlich vorgestellt. Am 13. November präsentiert die Pädagogin Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt – gleichzeitig wird an diesem Abend ihre Bilderausstellung eröffnet.