Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Das Energieteam nimmt die Arbeit auf

Von

Altensteig. Eine nachhaltige Energiepolitik und die Steigerung der Energieeffizienz in allen städtischen Handlungsfeldern ist erklärtes Ziel und Programm der Stadt Altensteig. Das unterstreicht man nun mit einem neuen Projekt. "Mit dem Klimaschutzkonzept der Stadt Altensteig wurden bereits erste wichtige Schritte zum Energiekonzept gemacht, jedoch wollen wir einen Schritt weitergehen und zusätzliche Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern anpacken", erklärt Bürgermeister Gerhard Feeß. Mit einem offiziellen Auftakt startet die Stadt im Nordschwarzwald das Projekt zum "European Energy Award", kurz "eea".

Wie kann kommunale Energiearbeit optimiert und umgesetzt werden? In welchen Bereichen sind Energieeinsparungen und eine effizientere Energieverwendung möglich? Wie können regenerative Energieträger besser genutzt werden? Diese und weitere Fragen haben sich die kommunalen Beteiligten als Einstieg in die städtische Energiepolitik vorgenommen. Dabei soll das Zertifizierungs- und Managementsystem genutzt werden, das speziell auf die Stadt Altensteig zugeschnitten wird.

Der "European Energy Award" ist ein Qualitätsmanagementsystem und ein Zertifizierungsverfahren, das auf europäischer Ebene entwickelt wurde und bereits in mehr als 1000 Kommunen in 21 Ländern erfolgreich umgesetzt wird. Nach drei Jahren wird die Stadt Altensteig nach gelungener Umsetzung des Maßnahmenkatalogs durch eine externe Stelle zertifiziert werden.

Der politische Beschluss für die Teilnahme am European Energy Award wurde bereits vom Gemeinderat gefasst, ein Energieteam aus Mitarbeitern der städtischen Verwaltung und den Stadtwerken ist gegründet.

Dieses Team stellt dabei den "Motor" der energiewirtschaftlichen Arbeit dar und ist für die Umsetzung der Maßnahmen verantwortlich. Für die "Entwicklungsplanung und Raumordnung" ist Nadine Hentschel, Bereichsleiterin für Baurecht und Grundstücksverkehr verantwortlich, das Thema "kommunale Gebäude und Anlagen" wird gemeinsam von Andreas Bayer, dem Bereichsleiter für Hochbau, sowie Frederik Pferd, dem Energiemanager der Stadtwerke Altensteig, betreut. Für die "Versorgung und Entsorgung" ist der Leiter der Stadtwerke, Günther Garbe, zuständig und die Koordination des Teams sowie den Bereich "Mobilität und Interne Organisation" übernimmt Hauptamtsleiter Thomas Bräuning. Die Kommunikation der eea-Initiative begleitet Kulturamtsmitarbeiterin Andrea Brenner.

Weitere Informationen: www.altensteig.de/Energie-und-Klimaschutz

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading