Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Bunte Nistkästen für eine kreative Bewerbung

Von
Die Nistkästen könnten nicht unterschiedlicher sein.                Foto: Stadt Altensteig Foto: Schwarzwälder Bote

Altensteig. In den vergangenen Wochen wurde in Altensteig gehämmert, geschraubt und germalt. Zahlreiche Bürger haben bei den Nistkasten-Aktionen im Rahmen der Bewerbung um eine Gartenschau mitgemacht und fleißig Nistkästen gebaut und gestaltet. Die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen.

VfB-Fans haben ihrem Lieblingsverein ein Nistkasten-Andenken gesetzt, andere haben die Nistkästen passenderweise mit Vögeln dekoriert. Auch über einen Altensteig-Nistkasten mit dem Wappen der Stadt kann sich die Verwaltung freuen. "Die Aktionen auf dem Wochenmarkt sind begeistert angenommen worden", erzählt Bürgermeister Gerhard Feeß, der selbst auf dem Wochenmarkt bei der Verteilung aktiv war und damit für die geplante Gartenschau geworben hat.

Verwaltung freut sich über weitere Nistkästen

Ursprünglich war gedacht, die Nistkästen beim Besuch der Fachkommission Ende März zu präsentieren. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde der Besuch aber abgesagt. Mittlerweile gibt es für Juli einen neuen Termin. Dieser soll allerdings im kleinen nichtöffentlichen Rahmen stattfinden. "Bürgerschaft, Vereine oder Schüler können leider nicht eingebunden werden", teilt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung mit. Die Präsentation der Nistkästen ist aber möglich. Deshalb freue sich die Stadtverwaltung, wenn weitere Nistkästen im Bürgerbüro abgegeben werden, damit sich auch die Fachkommission ein Bild vom Engagement der Bürger machen könnten. Auch Bilder können weiterhin gerne an die Mailadresse nistkasten@altensteig.de eingeschickt werden.

Altensteig hat sich um eine Gartenschau zwischen 2031 und 2036 beworben. Als Kernbereiche sind Hellesberg, Schlossberg, Stadtgarten, Jahnstadion und Oberes Tal vorgesehen. Mit einer neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Schlossberg und Stadtgarten sollen Schlossberg und Hellesberg barrierefrei erschlossen werden und als Naherholungsgebiete aufgewertet werden. Von dort bieten sich spannende und vielfältige Blickbeziehungen Richtung historischer Altstadt.

Ein innovatives Mobilitätskonzept soll für eine bessere Verbindung von oberer und unterer Stadt sorgen und damit Individualverkehr und CO2-Ausstoß senken. Im Bereich des derzeitigen Jahnstadions soll eine neue Nagoldaue angelegt werden. Damit kann einerseits der Hochwasserschutz verbessert werden. Andererseits gibt es dann einen kleinen innerstädtischen Grüngürtel vom Stadtgarten bis ins obere Tal.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.