Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Boccia-Partien und Wandertouren

Von
Seit der Einweihung des Flößerspielplatzes im Altensteiger Stadtgarten können Senioren dort Boccia spielen. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder Bote

Altensteig. Senioren der Stadt können am hinteren Ende des Minigolfplatzes an Fitnessgeräten trainieren. Wer lieber Boccia spielt, hat dazu seit der Einweihung des Flößerspielplatzes im Stadtgarten Gelegenheit. Angelegt wurde eine vier Meter breite und 15 Meter lange Bahn. Der Vorsitzende des Stadtseniorenrats, Christian Heieck, hatte den Wunsch geäußert und stieß im Rathaus auf offene Ohren.

Ein Viertel der Bevölkerung von Altensteig hat laut Statistik das 60. Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten. Deshalb nennt sich der Stadtseniorenrat auch "60 plus". Sein Ziel ist es, sich um die Belange und Bedürfnisse älterer Menschen zu kümmern.

Aktuell 78 Mitglieder

Angeboten werden wöchentliche Wanderungen, eine Seniorengymnastik, Radausfahrten und Tagesreisen zu Sehenswürdigkeiten. Geplant sind als nächste Veranstaltungen ein Forellenvesper im Altensteiger Angelpark Letscher und ein Ausflug nach Dietingen bei Rottweil zum Besuch der Ausstellung "Welt der Kristalle". Am ersten Dienstag eines Monats trifft man sich zur geselligen Kaffeerunde. Das Seniorenbüro Am Brunnenhäusle ist am Montagmorgen von 10 bis 11 Uhr und am Freitagnachmittag von 15 bis 16 Uhr für Gespräche, Anliegen und Erteilung von Ratschlägen besetzt. Auf Wunsch werden nach Absprache Patientenverfügungen ausgestellt. Jährlich sind es rund 50, die von dem Angebot Gebrauch machen, heißt es auf Nachfrage.

Ein fester Bestandteil sind die wöchentlichen Gymnastikstunden. Überwiegend Frauen treffen sich am Mittwochmorgen um 9.30 Uhr zu Dehn- und Streckübungen im Ballettsaal der Städtischen Musikschule. Für eine zweite Gruppe ist das Feuerwehrmagazin der Anlaufpunkt. Die Radfahrer von "60 plus" treffen sich im Sommer unter Leitung von Horst Butsch zu 14-täglichen Touren über eine Distanz zwischen 20 und 30 Kilometern – mit Einkehr, versteht sich. Meistens sind bisher sechs bis acht Senioren zur vereinbarten Zeit am Jahnstadion.

Wanderführer Ernst Bürkle organisiert jedes Jahr rund 50 Touren. Zurückgelegt werden im Schnitt sechs Kilometer. Mit Rücksicht auf Senioren, die nicht mehr gut zu Fuß sind, findet am ersten Donnerstag im Monat eine Kurzwanderung statt. Der Altensteiger Stadtseniorenrat wurde 1995 gegründet und zählt aktuell 78 Mitglieder.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.