Altensteig. Die Stadt Altensteig hat für das Jahr 2021 mehrere Anträge aus dem Förderprogramm ELR (Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum) gestellt. Einzelheiten wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt gegeben. Beim "kleinen" Gemeindehaus (K 13) der Evangelischen Kirchengemeinde Altensteig wird für die Umnutzung des Obergeschosses eine Zuwendung von 490 050 Euro erwartet. Für den Anbau der Firma Schuler an ihre Halle in der Daimlerstraße 2 und den Aufbau eines Würfels rechnet die Stadt mit 250 000 Euro. Beim geplanten Wohnhaus-Neubau mit zwei Wohnungen und einer Doppelgarage in der Unterdorfstraße 6 in Wart – dadurch soll eine Baulücke geschossen werden – erhofft man sich 33 070 Euro. In der Blöcherhalde 3 (Garrweiler) geht es um die Sanierung der Doppelhaushälfte, den Ausbau des Dachgeschosses und den Einbau einer Einliegerwohnung in den bestehenden Stall. Beantragt wurden dafür aus dem ELR-Programm 50 000 Euro.