Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Albert Freys Auftritt gerät zu einem Höhepunkt

Von
500 Zuhörer wollten das Live-Konzert von Albert Frey mit Band hören. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Manfred Köncke

Singen, beten, Gemeinschaft leben: Die 14 Zelttage der evangelischen Kirchengemeinde Walddorf gehen am Sonntag, 24. Juli, mit einem Gottesdiens und am Abend mit Einblicken von Martin Höfer in die Arbeit der Indianermission zu Ende.

Altensteig-Walddorf. Ein Höhepunkt war vor 500 Zuhörern das kostenlose Live-Konzert des Sängers, Musikproduzenten und bekennenden Christen Albert Frey. Die Lieder des 52-Jährigen haben Tiefgang, verbreiten Lebensfreude, geben Halt und Orientierung. Davon war an diesem Abend im ausgeliehenen Großzelt der Deutschen Indianer-Pioniermission viel zu spüren, als der studierte Toningenieur zwischen seinen Songs beschrieb, welche Bedeutung der christliche Glaube für ihn persönlich hat, dass man trotzdem vielen Anfechtungen und Süchten ausgesetzt sei, "weil in jedem von uns ein Loch in der Seele steckt". Frey hat bisher mehr als 120 Kompositionen im Akustik-Pop-Stil veröffentlicht und an mehr als 50 CD-Produktionen populärer, christlicher Musik mitgewirkt. Seit 2001 ist er mit der Sängerin Andrea Adams verheiratet, hat mir ihr mehrere Alben produziert, ist als Referent und Autor für die christliche Zeitschrift "Aufatmen" tätig. Das Paar wohnt in Wüstenrot.

Die Angebote der Evangelisation im Zelt neben der Walddorfer Festhalle sind vielfältig. Sie reichen vom Kinderprogramm unter Leitung von Christoph Noll und Rosmarie Lorch, die bisher jedes Mal zwischen 60 und 80 Jungen und Mädchen willkommen hießen, über ein Seniorenfrühstück, Frauentreffen und Männervesper bis zum Konzert und Erlebnisberichten.

Das Abendprogramm wird mit einer Anmoderation eröffnet. Eis van Dijk, der in Österreich als Skilehrer und Bergführer arbeitet, beschäftigte sich in seinen biblischen Vorträgen mit Fragen des christlichen Wachstums im Leid, in der Wahrheit, im Denken und in der Vergebung, sandte geistliche Impulse aus und gab praktische Radschläge. Der Stuttgarter Pfarrer Winfried Scheffbuch hat sich über "den Platz in der Ewigkeit" Gedanken gemacht und zusammen mit seiner Frau Beate das Senioren-Brezelfrühstück geleitet.

Ex-Leistungssportlerin spricht über "Umgang mit Fehlern"

Am heutigen Mittwoch lädt die Kirchengemeinde um 9 Uhr zu einem Frauenfrühstück mit Schwester Teresa Zukic ein. Die frühere Leistungssportlerin und heutige Nonne spricht über das Thema "Vom Umgang mit Fehlern" und am Abend "Wie die Bibel mein Leben verändert hat". Interessant werden dürften auch die Erfahrungsberichte von Reinhold Schwamm am Freitag- und Samstagabend um 20 Uhr. Er fühlt sich nach eigener Aussage "dem Himmel auf den Viertausendern der Alpen besonders nah".

Nach dem Referat werden die Besucher immer von unterschiedlichen Vereinen und Gruppen im Bistro mit Speisen und Getränken bewirtet. Beim Konzert mit Albert Frey hatte der Walddorfer "Chor im Takt" als Spezialität die "Ligurische Focaccia" zubereitet. Am Büchertisch kann man an allen Tagen ungestört stöbern und christliche Bücher kaufen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.