Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig Sanierung im Schlossgarten weitgehend abgeschlossen

Von
Die Bauarbeiten im Altensteiger Schlossgarten sind weitgehend abgeschlossen. Foto: Köncke

Altensteig - Die Bauarbeiten im Altensteiger Schlossgarten sind weitgehend abgeschlossen. Angelegt wurden elf Sitzreihen aus Beton und eine Bühne für kulturelle Veranstaltungen und gesellschaftliche Ereignisse. Gemeinderäte nahmen das Ergebnis in Augenschein.

Der Bau- und Umweltausschuss wurde bei einer Vorort-Besichtigung von Hochbau-Bereichsleiter Andreas Bayer über den Stand der Dinge informiert. Vom oberen, in Zukunft barrierefrei erreichbaren Eingang Welkerstraße führt ein Fußweg aus Betonpflaster zum Schloss. Er ist so breit, dass die Feuerwehr bei einem Brand ihre Löschfahrzeuge bis vor das Gemäuer fahren kann.

Die Sitze für maximal 272 Zuschauer sind bogenförmig angeordnet. Bei der Farbgebung hatte sich der Gemeinderat für einen bräunlichen Ton ausgesprochen. Das wurde vom Denkmalamt abgelehnt. Die Sitzreihen seien nicht historisch, sondern ein modernes Element, das sich von der Burg deutlich abheben müsse, bekam Bürgermeister Gerhard Feeß zu hören. Zwischen den Reihen hat man Rollrasen ausgelegt.

Hingucker ist der Mammutbaum

Vor der Außenmauer des Alten Schlosses wurde eine 90 Quadratmeter große Bühne mit Veranstaltungstechnik gebaut. Dort können in Zukunft Konzerte, Theateraufführungen und Feste stattfinden. Für den Weihnachtsmarkt und den Handwerkerhof ergeben sich neue Möglichkeiten. Und im August 2020 wird dort die Großleinwand für das Open-Air-Kino aufgespannt.

Für eine optimale Beleuchtung der Stufen und Fluchtwege mit Pollern ist, laut Bayer, gesorgt. Bei früheren Veranstaltungen auf der Holzbühne, die aus statischen Gründen vor zwei Jahren abgebaut werden musste, hatten es sich die Zuschauer auf der grünen Wiese bequem gemacht.

Ein Hingucker ist der rund 30 Meter hohe, nach Angaben des früheren Stadtgärtners Erich Henssler 45 Jahre alte Mammutbaum. Dass er bei einer Umgestaltung des Schlossgartens bestehen bleibt, stand von vornherein fest. Wegen der Hanglage sprach sich Stadtrat Tobias Schmid bei der Besichtigung für einen Handlauf entlang des Fußweges aus. Außerdem ist daran gedacht, Teile der Brücke am Eingang in die Burg auszutauschen. Der Schlossgarten wird zum benachbarten Kindergarten durch einen Holzzaun abgetrennt.

Die Bauarbeiten zur Einrichtung einer fünften Gruppe sind nach Angaben von Bayer voraussichtlich an Pfingsten 2020 abgeschlossen, sodass die Kindergartenkinder vom Ausweichquartier Altes Rathaus an ihren angestammten Platz zurückkehren können.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname) und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Ihr Passwort können Sie frei wählen. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading