47 Mal trug Verena Schweers in ihrer Karriere, die beim SC Kappel angefangen hat, das DFB-Dress. Nach ihrem Karriereende 2020 will es die 33-Jährige nun noch mal wissen und arbeitet derzeit an ihrer Rückkehr in den Profifußball. Foto: Eibner

Im Sommer 2020 hat Verena Schweers aus Kappel ihre Fußballkarriere beendet, 2021 ist sie Mutter geworden. Jetztwill die 33-Jährige zurück auf den Rasen – doch für Mütter ist die Rückkehr in den Profisport schwierig, wie sie unserer Redaktion verrät.

Kappel-Grafenhausen - Die Liste derer, die in Deutschland das geschafft haben, was Verena Schweers vorhat, ist kurz. Denn das ist in Deutschland bislang wenigen gelungen, prominentestes Beispiel ist wohl Torhüterin Almuth Schult, die es nach der Geburt ihrer Zwillinge sogar wieder in die Nationalmannschaft schaffte. Erst Anfang Januar stieg auch Nationalspielerin Melanie Leupolz beim FC Chelsea nach ihrer Babypause wieder ins Training ein. Ex-Nationalspielerin Schweers machte keine Babypause – sie beendete ihre Karriere im Sommer 2020 und brachte 2021 ein Kind zur Welt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen