Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Zur Königin der Instrumente

Von
Die Kinder waren gespannt bei der Sache. Foto: Wurster Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Eine Orgelführung mit Kantorin Carmen Jauch und der Blockflötistin Birgit Rosner bekamen die Kinder des evangelischen Kindergartens am Kloster Arche in der Alpirsbacher Klosterkirche. Die Kinder waren fasziniert von der "Königin der Instrumente". Carmen Jauch und Birgit Rosner erklärten den Kindern aus Krippe und Kindergarten das imposante Musikinstrument auf kindgerechte Art.

Birgit Rosner brachte verschiedene Flöten und Orgelpfeifen mit. Schnell wurde den Kindern deutlich, dass die kleinste den höchsten und die größte Flöte beziehungsweise Pfeife den tiefsten Ton hervorbringt, ebenso, dass Luftdruck benötigt wird, um sie zum Klingen zu bringen. Die große Orgelpfeife aus Holz, die Pfarrer Horst Schmelzle als Student aus der Stiftskirche in Tübingen erstanden hatte, erzeugte den tiefsten und wärmsten Klang. Die mehr als 2000 Pfeifen in der Orgelskulptur bekommen die Luft durch einen elektrisch betriebenen Blasebalg, wie die Kinder erfuhren.

Eine Windmaschine im Inneren der Orgel sorgt dafür, dass alle Pfeifen durch ihr Gebläse mit ausreichend Luft versorgt werden. Carmen Jauch spielte den Kindern an der Orgel auch etwas vor. Mit zehn Fingern, den beiden Fußspitzen und Hacken kann sie 14 Töne gleichzeitig zum Klingen bringen. Jedes Kind durfte in die Skulptur hineinschauen und auch selbst einmal Orgel spielen. Zum Abschluss sangen die Kinder mit Orgel- und Flötenbegleitung das Lied "Geh’ aus mein Herz und suche Freud’".

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading