Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach ZfA-Fraktionschef ist raus

Von
Welche politische Marschroute im Alpirsbacher Rathaus künftig verfolgt wird, hängt maßgeblich vom neu gewählten Gemeinderat ab. Foto: Wiegert Foto: Schwarzwälder Bote

Ein recht ausgewogenes Ergebnis für die Parteien und Wählervereinigungen und einige personelle Überraschungen erbrachte die Gemeinderatswahl in Alpirsbach.

Alpirsbach. Alle vier Stadträte der neuen Liste bei der vorigen Wahl, der Zukunft für Alpirsbach (ZfA), traten bei der Kommunalwahl am Sonntag wieder an – und ausgerechnet der Fraktionsvorsitzende Horst Schmelzle hat es als einziger nicht mehr in das Gremium geschafft. Aber die ZfA stellt weiterhin vier Stadträte. Neu gewählt wurde Thomas Gutmann.

Frauenanteil in dem Gremium hat sich verdoppelt

Die Freie Wählervereinigung stellt künftig fünf Stadträte. Neu im Gemeinderat sind für die FWV Tabea Joos, Ortsvorsteherin von Reutin, und Clemens Steinberger. Nicht mehr geschafft haben es für die Freien Wähler Michael Heinzelmann und Utz Hügle.

Alle drei bisherigen Stadträte der Unabhängigen Bürgernahen Liste (UBL) wurden wieder gewählt. Neu in der Fraktion ist einer der erfahrensten Alpirsbacher Kommunalpolitiker: der Christdemokrat Hans-Dieter Rehm. Er war politisch heimatlos, nachdem die Freien Wähler der CDU die gemeinsame Liste aufgekündigt hatten und die CDU in der Klosterstadt keine eigene Liste zustande brachte. Einen weiteren prominenten Wechsler ereilte kein so gutes Schicksal: Sozialdemokrat Karl Rumpf, der nun ebenfalls für die UBL kandidierte, kam nicht mehr in den Gemeinderat. Die Frauenliste Alpirsbach bot diesmal fünf Bewerberinnen mehr auf als vor fünf Jahren – und ihr Engagement wurde belohnt: Sie stellt künftig zwei Stadträtinnen. Neben Anita Frank, die bereits im Gremium ist, wurde auch Monika Stockburger gewählt. Insgesamt hat sich der Frauenanteil im Alpirsbacher Gemeinderat von zwei auf vier Mitglieder verdoppelt.

Michael Fischer erzielt auf Anhieb zweitbestes Stimmenergebnis

Auf der neuen gemeinsamen Liste von SPD und Grünen wurden die Sozialdemokraten Thomas Römpp und Axel Ebner wieder in das Gremium gewählt. Seitens der Grünen hat des Michael Fischer auf Anhieb geschafft – und das gleich mit dem zweitbesten Ergebnis aller Kandidaten.

Am meisten Stimmen bekam Jaleh Mahabadi (FWV). Früher war Holger Korneffel bei der Kommunalwahl langjähriger Stimmenkönig. Vor einigen Wochen ist er überraschend verstorben. Wegen der Wahlordnung stand er nun aber noch posthum auf dem Stimmzettel – und bekam mehr als 600 Stimmen. Sie verfielen nicht, sondern kamen der Freien Wählervereinigung zugute.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.