Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Von der vielfältigen Nutzung des Wassers

Von
Joachim Schindler ging auf die Fischzucht ein. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Eine Projektwoche rund ums Thema Wasser stand für die Achtklässler der Realschule Alpirsbach auf dem Programm.

Die Woche begann mit einer Führung an der Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig in Reinerzau. Dabei erfuhren die Schüler, wie die Trinkwassertalsperre arbeitet und welche Orte über sie versorgt werden. Außerdem bekamen die Jugendlichen einen Eindruck von der Schönheit der Natur, in die die Talsperre eingebettet ist, und konnten die Staumauer und den Entnahmeturm besichtigen.

Ein weiterer Lerngang führte in die Alpirsbacher Kläranlage, um zu erfahren, wie die Abwässer aufbereitet werden. Bei einer Tagesfahrt ging es nach Forbach zum Rudolph-Fettweis-Kraftwerk der EnBW, wo in einer Führung über die Energiebereitstellung sowie den Bau und die Funktion der imposanten Staumauer der Schwarzenbachtalsperre informiert wurde.

Für die Stromerzeugung

Ein weiterer besonderer Tag stand mit einer Wanderung nach Ehlenbogen an. Dort erfuhren die Schüler Interessantes zur Forellenzuchtanlage. In Ehlenbogen ging es auch um das Thema Wasserkraft: Dabei ging es um die Neuaktivierung einer Säge aus dem Jahr 1786 mit dem neuen Wasserrad für die immer wichtiger werdende alternative Stromerzeugung.

Den Schülern wurde nahegebracht, wie in Zeiten der Energiewende ein Beitrag geleistet werden und gleichzeitig das Kleinod Säge für die Nachwelt erhalten werden kann. Außerdem wurde die Funktion einer Fischtreppe erklärt.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.