Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Von Barock bis zur Romantik

Von
Christian Honold ist Rottweiler Pfarrer und auch leidenschaftlicher Sänger. Er tritt mit Kantorin und Organistin Carmen Jauch auf. Foto: Klosterkirche Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Die nächste Veranstaltung unter der Überschrift "Musik dient Gott" findet am Sonntag, 12. Juli, ab 11.15 Uhr mit Baritonsänger Christian Honold und Kantorin Carmen Jauch in der Klosterkirche statt.

Christian Honold ist Pfarrer in Rottweil und musikalisch sowohl als Chorsänger als auch solistisch aktiv. Seit 2006 nimmt er Gesangsunterricht, zunächst bei Leila Trenkmann in Ravensburg, von 2011 an bei Thomas Gropper in München. Er übernimmt gelegentlich Soloparts bei Aufführungen geistlicher Musik und befasst sich mit dem romantischen Kunstlied.

Stücke von Bach bis Rheinberger

Mit Carmen Jauch zusammen hat Honold bereits Schuberts Winterreise und Lieder und Balladen von Carl Loewe aufgeführt. In der Klosterkirche singt er Lieder von Bach, Beethoven und Rheinberger.

Der Gesang im Gottesdienst wird nicht nur beim Gemeindelied und der Chormusik gebraucht, sondern auch im Liedvortrag für Solostimmen. Die Entstehung dieser musikalischen Form im Gottesdienst hatte geschichtlich unter anderem mit der wachsenden Bedeutung der Einzelperson für die Frömmigkeit zu tun. Seit Ende des 17. Jahrhunderts erscheinen Liedsammlungen namhafter Kirchenmusiker für eine Singstimme mit Orgel- oder Klavierbegleitung. Sie nehmen alte Texte auf, bringen aber auch neue Inhalte zum klingen, die christliche Lebenshaltung und Gotteslob zum Thema haben.

Aus der Fülle musizieren Jauch und Honold Beispiele von Bach bis Rheinberger. Anhand von Gemeindeliedern wird der geistliche und musikalische Zusammenhang erlebbar. Auch bei den Orgel-Werken spannt Jauch einen musikalischen Bogen vom Barock bis hin zur französischen Romantik.

Unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen können 120 Besucher an der Veranstaltung teilnehmen. Der Eintritt ist frei, die Kirchengemeinde freut sich über Spenden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.